eb

Wie geht Kommunalpoltik?

Osterholz-Scharmbeck (eb) Der CDU-Stadtverband Osterholz-Scharmbeck und die CDU-Stadtratsfraktion laden unter dem Motto „Gemeinsam aktiv für Osterholz-Scharmbeck Interessierte zu einer Online- Informationsveranstaltung am 17. März um 19 Uhr ein.

Bilder
Mit Andreas Mattfeldt und Mitgliedern der CDU-Stadtratsfraktion wird es darum gehen, wie vor Ort Politik gemacht wird.  Foto: eb

Mit Andreas Mattfeldt und Mitgliedern der CDU-Stadtratsfraktion wird es darum gehen, wie vor Ort Politik gemacht wird. Foto: eb

Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür und die CDU ruft Bürger:innen, die sich gerne für die Stadt und ihre Ortschaft aktiv einbringen wollen, solche, die politische Entscheidungen nicht nur verfolgen, sondern beeinflussen wollen und solche, die sich einfach dafür interessieren, wie kommunalpolitische Arbeit eigentlich abläuft, zu einer Online-Informationsveranstaltung ein. Mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt und Mitgliedern der CDU-Stadtratsfraktion wird es darum gehen, wie sich Rat und Ausschüsse eigentlich zusammensetzen, welche Themen dort besprochen werden und wie eine Fraktion arbeitet. Aber es wird auch darum gehen, warum es gerade jetzt wichtig ist, aktiv mitzugestalten. Eingeladen sind Interessierte, die sich für eine Kandidatur interessieren oder generell Interesse an kommunalpolitischer Arbeit haben. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht erforderlich.
Andreas Mattfeldt war vor seiner Arbeit im Bundestag selbst in seiner Heimatgemeinde kommunalpolitisch aktiv, bevor er dort zum Bürgermeister gewählt wurde. Er wird über seinen Weg in die Politik und seine Erfahrungen im heimatlichen Gemeinderat berichten.
Die CDU-Stadtratsfraktion wird aus den verschiedenen Ausschüssen und den zahlreichen Initiativen der aktiven Fraktionsarbeit - vom Jugendrat über Carsharing bis zu Ticketpreisen im ÖPNV - berichten und erläutern, wie der Weg von der Idee bis zum Antrag, der im Stadtrat diskutiert wird, verläuft.
Es wird um vorherige Anmeldung bei Gerd Suba: gerd@suba-web.de bis zum 15. März gebeten. Die Angemeldeten erhalten dann einen Link, mit welchem sie sich in der Videokonferenz anmelden können.


UNTERNEHMEN DER REGION