akl

Urmel aus dem Eis

Osterholz-Scharmbeck (akl). Die Scharmbecker Speeldel führen vom 25. November bis zum 17. Dezember im Möbelhaus Meyerhoff das Stück „Urmel aus dem Eis“ auf.

Bilder
Der Seele-Fant, Wutz das Hausschwein, das Urmel, Professor Habakuk Tibatong, Schusch der Schuhschnabel, Wawa der Waran und Ping Pinguin durchleben aufregende Zeiten.

Der Seele-Fant, Wutz das Hausschwein, das Urmel, Professor Habakuk Tibatong, Schusch der Schuhschnabel, Wawa der Waran und Ping Pinguin durchleben aufregende Zeiten.

Bereits am 23. November 1969 feierte das Stück „Urmel aus dem Eis“ als Marionettenspiel in vier Teilen der Augsburger Puppenkiste die deutsche TV-Premiere in der ARD. Vom 25. November bis zum 17. Dezember 2022 wird jetzt das Märchenspiel nach einem Kinderbuch von Max Kruse im Forum des Möbelhauses Meyerhoff von den Akteuren der Scharmbecker Speeldeel aufgeführt. Seit nunmehr 40 Jahren nutzt das Theater in OHZ die Möglichkeit, weihnachtliche Theaterstücke in den Räumlichkeiten des bekannten Möbelhauses zu präsentieren. Und das mit großem Erfolg. Bis zu 4.000 kleine und große Besucher:innen strömen jährlich zu den farbenfrohen Vorstellungen.

 

Viele Nachwuchstalente

 

Die Scharmbecker Speeldel, die ihre eigentliche Spielstätte in der „Großen Scheune“ im Kulturzentrum auf Gut Sandbeck hat, nutzt die vorweihnachtlichen Stücke auch, um ihre zahlreichen Nachwuchstalente einzusetzen. So sind auch diesmal einige junge Menschen aus der Nachwuchsgruppe „Plattmüüs“ mit an Bord und zeigen mit großem Engagement und reichlich Spielfreude ihr Können. Die Jüngste der aktiven Schauspieler:innen ist gerade erst 10 Jahre alt geworden (Neele Polenz als Urmel). Profiregisseurin Nina Arena hat das zauberhafte Stück inszeniert und viele kreative Ideen umgesetzt. Ein aufwendiges Bühnenbild, für das Heinz Windhorst, ein ehemaliger Bühnenbildner des Stadttheaters in Bremerhaven, verantwortlich ist, rundet das Ganze ab.

 

Die Story

 

Professor Habakuk lebt auf der kleinen Insel Titiwu und eines Tages wird ein Eisberg an den schönen Strand angespült. In dem Eisberg steckt ein großes Ei. Der Professor und seine sprechenden Tiere brüten das Ei aus und heraus schlüpft das Urmel und sorgt kaum, dass es das Licht der Welt erblickt hat, für mächtig Wirbel auf dem beschaulichen Eiland. Als der König von Pumpolonien von der Sache erfährt, macht er sich mit seinem Kammerdiener auf den Weg, um das Urmel zu jagen.

Die Premiere des turbulenten Weihnachtsmärchen ist am 25. November um 17 Uhr. Weitere Vorstellungen sind am 26. + 27.11. / 29. + 30.11. / 2.-4.12. / 7.-11.12. / 13.12. und 15.-17.12.2022. Wochentags immer um 17 Uhr, Samstag und Sonntag um 14 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Nach der Aufführung gibt es für alle Kinder eine kleine Überraschung. Eintrittskarten sind nur über das Möbelhaus Meyerhoff erhältlich. Gruppen können unter der Telefonnummer 04791 – 140 85 00 (Regina Fürst) Karten vorbestellen.


UNTERNEHMEN DER REGION