Christina Rotondo-Renken

Überschwemmungsgebiet - Schmoo Worpswede und Osterholz-Scharmbeck

Osterholz-Scharmbeck (eb). Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hat die Überflutungsflächen für ein statistisch einmal in 100 Jahren zu erwartendes Hochwasser für die Schmoo in Hüttenbusch, in Worpswede und im Teufelsmoor in Osterholz-Scharmbeck ermittelt und am 14.12.2016 durch Bekanntmachung im Ministerialblatt als Überschwemmungsgebiet (ÜSG) vorläufig gesichert.
Auf der Internetseite der Kreisverwaltung (www.landkreis-osterholz.de) und in den Rathäusern der Stadt Osterholz-Scharmbeck und der Gemeinde Worpswede können in der Zeit vom 26. März bis 25. April der Verordnungstext, die Karten und Erläuterungen eingesehen werden, sodass sich Betroffene informieren können. Einwendungen und Anregungen können bis zum 08. Mai schriftlich bei den beiden Gemeinden und beim Landkreis Osterholz eingereicht werden.
Das Überschwemmungsgebiet beginnt bei Gewässer-Kilometer 5+578 an der Grenze zum Landkreis Rotenburg (Wümme) und erstreckt sich stromabwärts bis zur Einmündung in die Hamme über eine Länge von fast 5,6 Kilometern. Das Überschwemmungsgebiet Schmoo überdeckt eine Fläche von 39,32 Hektar.
Überschwemmungsgebiete werden nach einem einheitlichen Bemessungsgrundsatz festgesetzt. Dieser orientiert sich daran, welche Gebiete bei einem statistisch zu erwartenden hundertjährigen Hochwasserereignis überschwemmt werden könnten. Damit soll der Öffentlichkeit die Ausdehnung von möglichen Hochwasserlagen bewusst gemacht werden. Zudem sind in Überschwemmungsgebieten gesetzliche Verbote zu beachten, um die Rückhaltung und den schadlosen Abfluss von Hochwässern sicherzustellen. Dies gilt vor allem für Planungen und bauliche Maßnahmen. Die gesetzlichen Regelungen gelten auch schon für vorläufig gesicherte Überschwemmungsgebiete.
Parallel zur öffentlichen Auslegung führt der Landkreis die Behörden- und Trägerbeteiligung durch.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Schlagerfestival - Gewinner

21.07.2019
Landkreis (eb). In unserer Ausgabe vom 14. Juli verlosten wir 5x2 Karten für das Schlagerfestivial „Giants-Run“, das am 31. August in der Wingst bei Cuxhaven stattfindet.
Die Arbeit des ehemaligen Staftdezernenten Dr. Sven Uhrhan hat Vorbildcharakter.  Foto: pvio

„Der Kommunikation einen Ort geben“ - Portrait des ehemaligen Stadtdezernenten Dr. Sven Uhrhan

21.07.2019
Osterholz-Scharmbeck. Seit gut zwei Wochen ist er bereits in Oldenburg Stadtbaurat, der ehemalige Stadtdezernent der Kreisstadt und Geschäftsführer des Stadtmarketing Dr. Sven Uhrhan. In den letzten dreieinhalb Jahren prägte er die Kreisstadt mit seiner Arbeit. An...
Galerie

Ausgestorbenes Leben - Über die Kunst im Worpsweder „Ausnahmezustand“

21.07.2019
Worpswede. Von März bis Oktober 2018 herrschte in Worpswede „Ausnahmezustand.“ Mit diesem Ausstellungsprojekt boten Katharina Groth, zu der Zeit künstlerische Leiterin der Künstlerhäuser Worpswede, und der Künstler David Didebulidze zeitgenössischer Kunst in dem...

Projekt Powerbank - Die Auszeit mit allen Sinnen genießen

18.07.2019
Osterholz-Scharmbeck/Tarmstedt (eb). Wie riecht und schmeckt eigentlich Freiraum? Wie sieht er aus, wie hört und fühlt sich er sich an? Die Evangelische Jugend des Ev.-luth. Kirchenkreises Osterholz-Scharmbeck macht diese kreative „Leerstelle“ im Alltagstrott mit...

Ohne Pflegekräfte geht nichts - Examensfeier im Kreiskrankenhaus Osterholz

18.07.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). An der Gesundheitsschule des Kreiskrankenhauses Osterholz wurde zum Ende der dreijährigen Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung das staatliche Examen abgenommen. In einer Feierstunde zum bestandenen Examen der Auszubildenden aus der...

UNTERNEHMEN DER REGION