Seitenlogo
akl

Tee seit 1823

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Teeherstellers Ronnefeldt wurde der Firma eine Straße in Worpswede gewidmet.

Große Freude bei Inhaber Jan-Berend Holzapfel und Bürgermeister Stefan Schwenke. Foto: akl

Große Freude bei Inhaber Jan-Berend Holzapfel und Bürgermeister Stefan Schwenke. Foto: akl

Worpwede. Ronnefeldt steht seit 1823 für exzellenten Tee und feiert in diesem Jahr den 200. Geburtstag. Die J.T. Ronnefeldt KG hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main, produziert aber seine hochwertigen Teemarken im Künstlerdorf Worpswede. Anlässlich des Firmenjubiläums entschied sich der Gemeinderat, die Firmenadresse im Gewerbegebiet Neu-St. Jürgen in der Jan-Weber Strasse 2 in „Ronnefeldtplatz“ umzubenennen. Bürgermeister Stefan Schwenke überreichte das neue Straßenschild während einer kleinen Feierstunde an den geschäftsführenden Gesellschafter Jan-Berend Holzapfel. In einer kurzen Ansprache sagte der Bürgermeister: „Wir freuen uns immer wieder, wenn wir in der Welt unterwegs sind und Tee aus Neu-St. Jürgen trinken dürfen.“

 

Teegenuss seit 1823

 

Im Jahr 1823 gründete Johann Tobias Ronnefeldt abseits der großen Seehäfen in Frankfurt am Main ein Teehaus. Mit viel Leidenschaft, Kreativität und einer tiefen Liebe zum Tee stieg das Unternehmen in den letzten 200 Jahren zu einer der weltweit führenden Marken in der Teebranche auf. Heute beliefert der Händler weltweit über 500 Teefachgeschäfte und mehr als 4.000 Kunden aus der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. In Worpswede wird der besondere Tee zum Beispiel den Gästen des Hotels Buchenhof in der Ostendorfer Straße angeboten. Groß geschrieben wird bei Ronnefeldt das Thema Nachhaltigkeit. Der Anteil reiner Bio-Tees liegt derzeit noch bei rund 25 Prozent und soll stetig erhöht werden. Die Verpackungen sollen in Zukunft aus 100 Prozent nachhaltigen Materialien entwickelt werden. Ebenso strebt das Unternehmen an, den Fuhrpark kontinuierlich auf Elektro-, Hybrid- oder Brennstoffzellenfahrzeuge umzustellen.


UNTERNEHMEN DER REGION