Nadine Schilling

Onlineversteigerung - Heiße Auktion um Fundsachen

Osterholz-Scharmbeck (eb). Fast jeder hat schon einmal etwas liegen lassen und viele der vergessenen Stücke werden von ihren Besitzern nicht wieder abgeholt. So suchen viele Fundsachen immer wieder einen neuen Eigentümer.
Damit das Lager nicht aus allen Nähten platzt veranstaltet die Stadt Osterholz-Scharmbeck in regelmäßigen Abständen Versteigerungen von solchen Fundsachen. Von Montag, 15. Juli bis Freitag, 19. Juli ist es wieder soweit.
Versteigert werden u.a. Handys, Herren-, Damen- und auch Kinderräder. Die Fundsachen befinden sich seit mindestens sechs Monaten im Bestand des Fundbüros. Es handelt sich also um gebrauchte Gegenstände, was jedem Bieter bewusst sein sollte. Daher kann es sein, dass einige der Fundsachen gewisse Mängel aufweisen. Häufig handelt es sich bei den Fahrrädern um platte Reifen, lockere Ketten oder beschädigte Sattel, die aber mit einem kleinen Arbeitsaufwand wieder vollkommen repariert werden können, oder um Risse bzw. Kratzer im Bildschirm der Handys. Eine vorherige Besichtigung ist leider nicht möglich. Die Daten auf den Handys wurden zudem vorab von einer Firma professionell gelöscht.
Und so funktioniert es: Auf der Webseite der Stadt (www.osterholz-scharmbeck.de) findet sich unter dem Navigationspunkt „Bürgerbüro“ der Link zu dem FundPortal und weiteren Informationen sowie der Link für die Registrierung. Versteigert werden die Fundsachen in sogenannten Rückwärtsversteigerungen, die mit einem Anfangspreis starten, der sich in regelmäßigen Abständen verringert, bis der Mindestpreis erreicht ist. Es kann entweder sofort beim aktuellen Preis zugeschlagen werden, oder ein niedrigerer Preis hinterlegt werden, bei dem der Bieter den Zuschlag erhält, sofern kein anderer Bieter vorher zu einem höheren Preis zuschlägt. Die Auktion der Fundsachen richtet sich ausschließlich an Selbstabholer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Abholung erfolgt im Bürgerbüro der Stadt Osterholz-Scharmbeck zu den dortigen Öffnungszeiten (außer Samstags). Neben der Barzahlung besteht auch die Möglichkeit mit der EC-Karte zu bezahlen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro der Stadt Osterholz-Scharmbeck, Rathausstraße 1 in 27711 Osterholz-Scharmbeck, unter der Telefonnummer 04791-17 333 sowie im Internet unter www.osterholz-scharmbeck.de unter dem Menüpunkt „Bürgerbüro“.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Die Landesforsten gewannen dank der fleißigen Helfer 248 Kilogramm Roteichen-Saatgut.  Foto: adobestock/tverdohlib

Kinder sammeln für Wälder - Roteichel-Saatguternte ein voller Erfolg

14.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Über 120 Kinder der Grundschule und der Kindertagesstätte Heilshorn beteiligten sich Anfang Oktober an der Roteichel-Sammelaktion in der Revierförsterei Heidhof. Die Niedersächsischen Landesforsten gewannen dank...

Radwegförderung - Klimaschutz durch Radverkehr

14.10.2019
Landkreis (eb). Im Rahmen des laufenden Förderaufrufs „Klimaschutz durch Radverkehr“ werden vorbildliche Modellprojekte mit Bundesmitteln bezuschusst. Das teilt der hiesige Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mit. Demzufolge werden...
Der Austausch mit den Akteuren vor Ort ist für Oliver Lottke von entscheidender Bedeutung. Bei Kaffee und Kuchen ging es um wichtige politische Belange der Gemeinde Schwanewede.  Foto: eb

Schwanewede im Fokus - Oliver Lottke traf lokale Spitzenpolitiker

14.10.2019
Schwanewede (eb). Auf Initiative des heimischen Landtagsabgeordneten Oliver Lottke aus Loxstedt und Christina Jantz-Herrmann, Vorsitzende der SPD Schwanewede, trafen sich Bürgermeister Harald Stehnken, die Ortsbürgermeister Martin Grasekamp und Dominik Schmengler...

„Verbraucherschutz geht uns alle an“ - Landkreis und Gastronomie im Austausch über Lebensmittelrecht

14.10.2019
Landkreis Osterholz. Der Landkreis Osterholz hatte zu Beginn der Woche die rund 300 ansässigen Gastronomiebetriebe aus dem Kreisgebiet zu einer Informationsveranstaltung zum Lebensmittelrecht eingeladen. Vorangegangen waren mehrere Presseberichte zu...
Die Jury hatte es schließlich schwer, die teilweise komplett aus Blumen hergestellten Erntewagen zu bewerten.  Foto: eb

„Da blieb kein Auge trocken“ - Gute Stimmung beim Stedener Erntefest

14.10.2019
Steden (eb). Das Stedener Erntefest fand traditionell wieder am Erntedankwochenende statt.  

UNTERNEHMEN DER REGION