eb

Nudelsalat mit Gemüse

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag, liebe Leserinnen und Leser. Endlich Sommer. Hitze ohne Ende, nachts ist es kaum auszuhalten. Man wacht morgens auf und zählt die Mückenstiche.
 
Bilder
Foto: eb

Foto: eb

Bei dem warmen Wetter ist schweres Essen nicht so gut. Satt werden möchte man auch. Da habe ich genau das Richtige für Sie ausprobiert. Einen Salat, genauer gesagt einen „Nudelsalat mit Gemüse“. Der macht satt und ist trotzdem leicht. Den können Sie locker zwei Tage essen, ohne das er matschig wird. Das Rezept ist für 8 Portionen.
Die Zutaten: 500 g Nudeln, zum Beispiel kleine Schleifen, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 200 g Salatgurke 1 Mini-Römersalat, 200 g Kirschtomaten, 1 Bund Radieschen, 1 Dose Mais (212 ml), 2 rote Zwiebeln, 300 g Joghurt Natur, Zitronensaft, Zucker, 50 ml Milch, 6 Scheiben Bacon, Petersilie zum Garnieren, etwas Öl.
Die Nudeln bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen. Mais abtropfen lassen, Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Gurke waschen, längs vierteln, in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehe fein hacken. Den Römersalat putzen, vierteln und in Streifen schneiden. Den Bacon in 1 TL Öl in der Pfanne kross ausbraten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Nun sind wir schon fast wieder fertig. Bei der Hitze hat man nicht so große Lust lange am Herde zu stehen. Mir geht es jedenfalls so. Das Dressing rühren wir noch an. Dafür den Joghurt, gehackten Knoblauch und Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken. Zum Schluss 2 EL Öl unterrühren. Die Nudeln und das ganze Gemüse wird in einer großen Schüssel vorsichtig gemischt. Das Dressing über den Salat geben. Ich brauchte da nicht alles und habe für den nächsten Tag etwas zurückgestellt. Noch einmal vorsichtig vermengen. So, ab damit in den Kühlschrank. Nun müssen wir noch anrichten.
Nebenbei gesagt ist das ein toller Salat für einen Grillabend oder die nächste Party. Schön sieht es aus, wenn Sie einen großen Teller nehmen. Bei mir gab es kleine Frikadellen und Hähnchenspieße dazu. Den Salat mittig auf den Teller, drum herum das Fleisch legen. Den Bacon in Stücke brechen und mit der Petersilie den Salat garnieren. Fertig. Sieht doch lecker aus, oder? Ich habe ihn am liebsten gekühlt gegessen, es war erfrischend, das Zitronendressing macht den Salat.
Heute Morgen habe ich einen Kuchen gebacken, bin noch ein bisschen skeptisch, ob er schmeckt. Ist ein Blitzkuchen, nein mehr kann ich nicht verraten. Wenn er schmeckt, bekommen Sie natürlich das Rezept. Backen ist sowieso wieder dran. Mal schauen, was es nächstes Mal gibt.
Ich wünsch Ihnen eine schöne Zeit, wir sehen uns bald wieder, machen Sie es gut, trinken Sie genügend. Ich sage Tschüss und bleiben Sie gesund, Ihre Meike.
 


UNTERNEHMEN DER REGION