Nadine Schilling

Neuer WhatsApp-Kanal - Landkreis weitet seine Informationskanäle aus

Landkreis (eb). Die Bedeutung des Internets und der sozialen Medien hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Dadurch hat sich auch die Art der Kommunikation verändert. Wir kommunizieren immer mehr über das Smartphone oder das Tablet und nutzen vermehrt Gruppen, um möglichst viele Informationen zu erhalten oder aber zu verteilen. Rund 46 Millionen Menschen in Deutschland und damit jeder Zweite nutzt den Messangerdienst WhatsApp.
Der Landkreis Osterholz möchte diesen Trend nun aufgreifen und erweitert sein Informationsangebot und bietet künftig einen WhatsApp-Broadcast an.
„Unsere Erfahrungen mit den sozialen Medien in den letzten vier Jahren haben verdeutlicht, dass die Menschen im Landkreis Osterholz es schätzen, digital und einfach an Informationen aus der Region zu kommen“, erklärt Landrat Bernd Lütjen den Hintergrund. Insgesamt würden über 5.000 Personen den Auftritten des Landkreises bei Facebook, Twitter und Instagram folgen, Tendenz steigen. „Dabei erreichen wir Menschen aller Altersklassen“, berichtet Lütjen. Mit dem WhatsApp-Broadcast soll nun eine weitere Möglichkeit hinzukommen.
Ein Broadcast ist eine Art Gruppe bei WhatsApp, bei der sich die Teilnehmenden untereinander jedoch nicht sehen. Wie bei allen anderen Auftritten in den sozialen Medien, wird der Landkreis Osterholz hier künftig über Veranstaltungen und Stellenausschreibungen, Baumaßnahmen oder Straßensperrungen informieren. „Sie bieten uns aber auch die Chance, uns als Verwaltung und Arbeitgeber modern zu präsentieren und wertvolles Feedback von den Nutzern zu erhalten“, so Lütjen weiter.
Wer Interesse hat, den Broadcast zu abonnieren, muss lediglich die zentrale Telefonnummer des Landkreises 04791/9300 als Kontakt bei WhatsApp anlegen und eine Nachricht mit dem Inhalt „Start“ senden. „Wichtig ist“, so Lütjen abschließend, „dass ein klassischer Broadcast ausschließlich informativen Charakter hat und damit mit dem Angebot des Landkreises keine zusätzliche allgemeine Kontaktmöglichkeit geschaffen wird“. Das bedeutet, dass auf Nachrichten mit persönlichem Angelegenheiten per WhatsApp keine Reaktion erfolgt. Daher werden Kundinnen und Kunden gebeten, sich mit ihren individuellen Anliegen weiter telefonisch oder persönlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wenden.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Dankeschön-Konzert - Gratis-Tickets für Ehrenamtliche

16.07.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). „Mit einem Open-Air-Konzert exklusiv für Ehrenamtliche wollen wir uns für deren großartiges Engagement bedanken“, freut sich Jörn Leiding, Prokurist und Leiter Markt bei den Osterholzer Stadtwerken auf viele...

Große Nachfrage 3,6 Mio. Euro Baukindergeld für den Landkreis

16.07.2019
Landkreis (eb). Seit dem Programmstart Mitte September 2018 haben Familien im Landkreis Osterholz durch das Baukindergeld Fördermittel in Höhe von 3,6 Millionen Euro bekommen. Das teilte nun der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mit,...

Hits der Rockgeschichte - The Rascals kommen nach Worpswede

16.07.2019
Hüttenbusch (eb). Zwei Stunden Power, scharfe Gitarrenriffs, fetzige Bläsersounds und große Hits der Rockgeschichte: The Rascals kommen nach Worpswede, am 14. September präsentieren sie ihre Musik-Show, mit der sie seit vier Jahren im...

Wiener Operettenensemble - Operettengala und Zauberflöte in Ritterhude

16.07.2019
Ritterhude (eb). Am 16. November präsentiert das Wiener Operettenensemble nachmittags die Zauberflöte und am Abend die Operettengala Tour 2019. Zum Wiener Operettenensemble gehören Elisabeth Jahrmann, Ellen Halikiopoulos, Michael Weiland...

Die grüne Hausnummer - Auszeichnung für klimafreundliche Gebäude

16.07.2019
Landkreis (eb). Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu ist es unverzichtbar, dass viele Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand...

UNTERNEHMEN DER REGION