Harry Czarnik

Neue Johanniter-Kita wird bald fertig

Ritterhude (eb). Als gewaltiger Farbtupfer entsteht in der Deltastraße 12 in Ritterhude zurzeit eine neue Kindertagesstätte. In der Kita der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. sollen ab August bis zu 76 Kinder betreut werden.

Bilder
Zurzeit geben in der Kita Deltastraße in Ritterhude noch die Handwerker den Ton an. Im August sollen die Kinder einziehen.  Foto: hc

Zurzeit geben in der Kita Deltastraße in Ritterhude noch die Handwerker den Ton an. Im August sollen die Kinder einziehen. Foto: hc

Drei Jahre Vorlaufzeit liegen hinter dem Team um Dr. Ilse Wehrmann, die das Projekt von Anfang an betreut. Die Beraterin für frühpädagogische Praxis kritisiert rückblickend die langen Fristen bei den Baugenehmigungen. Neben der Freude, diese Kita demnächst ihrer Bestimmung zuführen zu können, sei leider ein erheblicher Zeitverlust durch das Genehmigungsverfahren zu beklagen.
 
Großer Kita-Komplex
 
Auf einem Areal von rund 2.000 Quadratmetern entsteht hier ein Kita-Komplex, in dem auf zwei Etagen demnächst fünf Kindergruppen Platz finden sollen. Drei Krippenkinder-Gruppen mit jeweils 10 Kindern und zwei Elementargruppen mit je 20 Plätzen werden sich dann die Räumlichkeiten teilen. Für die Elementargruppen stehen zusätzlich jeweils drei Notfallplätze zur Verfügung. Auf 900 Quadratmetern verteilen sich im Gebäude direkt am Eingangsbereich angrenzend das Foyer, ein Bistro und der Küchentrakt. Außerdem stehen Gruppenräume, ein Kreativ-Raum, ein Bewegungsraum mit Erweiterungspotential, ein Multifunktionsraum, drei Sanitärbereiche und Schlafräume für jede Gruppe zur Verfügung. Zur Freude von Einrichtungsleiterin Martina Bärenfänger wurden auch Räumlichkeiten für die Mitarbeiter*innen und für die Kita-Leitung eingerichtet. Ein Fahrstuhl sorgt außerdem dafür, dass auch Handicaper und ältere Personen einen problemlosen Zugang zur oberen Etage haben.
Die größtenteils lichtdurchfluteten Räume sind durchdacht und kindgerecht gestaltet. Der Sanitärbereich mit Armaturen, Waschbecken und Spiegeln in unterschiedlich geringen Höhen sowie die Kloschüsseln im Zwergenformat lassen konkret Rückschlüsse auf die kommenden Nutzer zu. In den 50 bis 60 Quadratmetern großen Gruppenräumen laden Podeste zum Spielen auf unterschiedliche Ebenen ein, und die klappbaren Wandtische garantieren Barrierefreiheit.
 
Im August geht‘s los
 
„Auf dem Außengelände wird auch ein Wasserlauf und ein Sandspielbereich eingerichtet“, verrät Kita-Leiterin Bärenfänger. Durch die ausreichend dimensionierten Sanitärbereiche sehe man sich in der Lage, die Kinder nach sehr ausgiebiger Nutzung von Wasser und Sand mal eben abzuduschen. Unterschiedliche Spielgeräte aus Holz, Schaukeln, Rutschen und Baumstämme laden die kleinen Bewohner zum Spielen und Balancieren ein.
Der Start mit den Kindern, die zurzeit noch in den benachbarten Containern betreut werden ist für den 13. August vorgesehen, berichtet die Kita-Fachbereichsleiterin Jennifer Frank. Eine Woche später sollen dann alle Kinder offiziell in ihre neue Kita einziehen. „Wir suchen noch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, und vor alle Dingen auch einen Koch“, wirbt Jennifer Frank um ein Engagement in dem neuen Gebäude.
Eltern, die sich für einen Platz in der Kita interessieren, werden gebeten, Kontakt zur Gemeindeverwaltung Ritterhude aufzunehmen.


UNTERNEHMEN DER REGION