Meike

Meikes Heringssalat mit Schwarzbrot

Für das alte Jahr habe ich für Sie noch etwas Schönes gemacht. Hallo liebe Leserinnen und Leser. Das Jahr geht zu Ende und vielleicht steht bei Ihnen noch eine Party an. Ich habe Silvester Spätschicht, bin erst um 21.30 Uhr zu Hause. Da bereite ich für meinen Lebensgefährten und mich ein kleines Buffet vor. Mit einigen Leckereien, wie Spargelröllchen, Käseigel, Brot und eines darf nicht fehlen: mein Heringssalat. Der Gekaufte hat uns zu viel Mayonnaise, ich finde, da werden die Zutaten drin ertränkt.
Sie brauchen dafür: 2 Glas Bismarckheringe, 1 kleines Glas Rote Beete, 1 mittlere Zwiebel, 1 Apfel, 2 Gewürzgurken, Pfeffer, Mayonnaise und eventuell Zucker. Los geht‘s. Die Heringe abtropfen lassen und würfeln, aber nicht zu klein. Rote Beete abtropfen lassen, Zwiebel schälen, beides fein würfeln. Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und fein würfeln. Gewürzgurken ebenso. Alles wird verrührt. Es reichen eigentlich schon 3 bis 4 EL Mayonnaise. Diese würzen Sie mit etwas Pfeffer. Geben Sie die Mayo über den Heringsalat und verrühren alles. Falls Ihnen das zu wenig Mayonnaise ist, geben Sie noch etwas dazu. Ist es Ihnen zu sauer, schmecken Sie den Salat mit etwas Zucker ab. Der muss jetzt in den Kühlschrank und durchziehen. Wir essen gerne Schwarzbrot dazu. Haben Sie schon mal welches gebacken? Da habe ich ein schnelles, kurzes Rezept für Sie, liebe Leserinnen und Leser. Ein Buttermilchschwarzbrot aus der Rheiderländer Küche. Die Zutaten: je 280g Weizen- und Roggenschrot, das kaufe ich im Reformhaus und lasse es dort fein oder grob schroten. Ich nehme immer das Feine, das ist grob genug. 500g Weizenvollkornmehl, 1 gestrichenen EL Salz, je 140g Leinsamen und Sesam. 100g Sonnenblumenkerne, 225g Zuckerrübensirup, 1 Liter Buttermilch und 3 Würfel frische Hefe. Sie brauchen eine wirklich große Schüssel und eine große Brotbackform. Schrot, Mehl und Salz in der Schüssel mischen. Die Buttermilch auf ca. 40° erhitzen. Da ich kein Thermometer habe, nehme ich meinen sauberen Finger und fühle die Wärme so ab, also gut warm, aber nicht heiß. In der Buttermilch wird der Sirup und die Hefe aufgelöst. Buttermilchmix unter das Schrot-Mehl rühren und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig eine Stunde ruhen lassen. Die Backform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 150° vorheizen. Teig in die Backform geben und ca. 2,5 Stunden backen. Ja, die Backzeit ist ziemlich lang, aber Sie haben ein schönes Brot, auch für den Vorrat. Ich frier uns das immer portionsweise ein. Das ganze Brot wiegt fertig gute 2 kg.
Nun wird gerutscht, ins neue Jahr. Es war ein schönes Jahr, mit Höhen und Tiefen. Mir hat es viel Spaß mit Ihnen gemacht. Ich konnte schöne und vielleicht auch „Geht-so“-Rezepte an Sie weitergeben. Ich freue mich, dass auch die jungen Leute meine Rezepte und Texte mögen. Denn was ich schreibe, schreibe ich von Herzen. Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Ihnen. Kommen Sie gut ins neue Jahr, bleiben Sie bei guter Gesundheit und guter Dinge. Ihre Meike.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Schnell und elegant auch als Modell durchschnitt der ICE die Kunstlandschaft.  Foto: ek

Das Beste ist das Basteln - Erfolgreicher 5. Osterholzer Modellbahntag in der Stadthalle

17.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (ek). Die Stadthalle Osterholz-Scharmbeck war ein schönes Ausflugsziel, als am Sonntag dort die Modellbahnfreunde Osterholz-Scharmbeck und Gleichgesinnte aus der Region ihre eigenen kleinen Welten aufgebaut hatten.…
Den ersten Platz belegte das Foto von Martin Tolle aus Neuenkirchen, der zweite Platz ging an Gerhard Harbrecht von der St. Cosmae und Damiani-Kirche, der dritte Platz war für Rolf Mühlisch von der Kirche in St. Jürgen. Gefallen haben sie den Betrachtern alle.  Foto: ek

Schöne Kirchen mit Auftrag - Fotoausstellung im Kreishaus zeigt Landkreiskirchen im Portrait

17.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (ek). 300 Jahre würde der Moorkommissar Jürgen Christian Findorff dieses Jahr alt werden. Der Mann, der die Moorsiedlungen plante, zeichnete auch verantwortlich für die christlichen Kirchen im Landkreis. Um diesem…
363 Gäste waren zum diesjährigen Ritterhuder Neujahrsempfang erschienen. Genau so viele Hände galt es von Simone Schröter und Susanne Geils (von links) zu schütteln.  Foto: sr

Wissen, wo der Schuh drückt - Gemeinde und IRB luden in Ritterhude zum Neujahrsempfang

17.01.2020
Ritterhude (sr). Wissen wo der Schuh drückt, das möchte die Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe (IRB) von seinen Mitgliedern. Bei der neuen 1. Vorsitzenden Simone Schröter wird der Schuh garantiert nicht drücken. Sie ist in die…
„Schulen setzen eigene Akzente auch durch unterschiedliche Architektur“, sagt Prof. Dr. Michael Schratz aus der Vor-Jury des Deutschen Schulpreises 2020. Dies sei im Lernhaus in beeindruckender Weise umgesetzt.  Foto: hc

Deutscher Schulpreis 2020 - Lernhaus im Campus mit Chancen

17.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (hc). Das Lernhaus im Campus in Osterholz-Scharmbeck hat es beim diesjährigen Vergleich in die Top-20-Liste der besten Schulen in Deutschland geschafft. Immerhin geht es bei diesem Wettbewerb um den Deutschen…
Die Projektleiterin von canto elementar Regina Kistermann und die SOS-Kitaleiterin Marion Stein.  Foto: aklü

Singpatenprojekt Canto elementar - Gemeinsam mit Kindern singen, die pure Freude

17.01.2020
Worpswede (aklü). „Auf, ihr Kinder, auf und singt, bis es immer besser klingt...“ Lieder stecken an, machen warm uns Herz und vielen durchzieht ungetrübte Freude. Singen befreit und ermutigt, Singen erheitert und beflügelt, Singen macht…

UNTERNEHMEN DER REGION