Haary Czarnik

Kita Deltastraße ist startklar

Ritterhude. In der vergangenen Woche fand in Ritterhude die offizielle Eröffnung der Kindertagesstätte (Kita) in der Deltastraße statt. Neben den Kita-Mitarbeiter*innen nahmen auch Gäste aus Politik und Verwaltung und Vertreter*innen der beteiligten Planungs- und Baufirmen teil.
Bilder
Hans-Joachim Blohme begrüßt die Gäste zur Eröffnung der Kita auf der Freifläche zum Eingangsbereich
 Foto: hc

Hans-Joachim Blohme begrüßt die Gäste zur Eröffnung der Kita auf der Freifläche zum Eingangsbereich Foto: hc

Ritterhude. In der vergangenen Woche fand in Ritterhude die offizielle Eröffnung der Kindertagesstätte (Kita) in der Deltastraße statt. Neben den Kita-Mitarbeiter*innen nahmen auch Gäste aus Politik und Verwaltung und Vertreter*innen der beteiligten Planungs- und Baufirmen teil. „Die Kinder finden hier ihr zweites Zuhause.“ Der ehrenamtliche Regionalvorstand bei den Johannitern Hans-Joachim Blohme schaute bei seiner Begrüßung bereits in die Zukunft. Man wolle mit der Einrichtung die Eltern unterstützen und ihre Arbeit ergänzen. Die Kita sei ein Ort, wo die Kinder in gesellschaftlicher und sozialer Hinsicht geprägt werden. Sabine Hastedt vom Sachgebiet Bildung, Kultur und Freizeit überbrachte stellvertretend für die Bürgermeisterin den Gruß der Gemeinde Ritterhude. „Die Johanniter als freie Träger der Kita sind sehr herzlich willkommen“, führte sie aus. Zufrieden zeigt man sich bei der Gemeindeverwaltung auch darüber, dass alle angemeldeten Kinder einen Platz in der Kita erhalten haben. Als Gastgeschenke überreichte Sabine Hastedt der Kita in Person von Hans-Peter Blohme die Chronik der Gemeinde Ritterhude und den Briefwechsel der Gebrüder Ries mit dem damaligen Bürgermeister Christian Evers. Als offizieller Akt wurde vom hauptamtlichen Mitglied des Johanniter-Regionalvorstands Andreas Setzer eine Bodenplakette gesetzt, die auf die im Erdreich versenkte Zeitkapsel zum Gebäude hinweist. Ordentlich Platz zum Spielen Am Montag, 17. August, zogen die Kinder in die neuen Räumlichkeiten der Kita ein. Den fünf Gruppen stehen insgesamt 900 Quadratmeter Innenfläche und ein Außengelände von rund 2.000 Quadratmetern zur Verfügung. Die drei Krippen- und zwei Elementargruppen werden zurzeit von 14 Mitarbeiterinnen betreut. Pädagogisch orientiert sich die Kita an den Situationsansatz nach INA ISTA. Man möchte den Kindern die Möglichkeit geben, durch eigene Aktivität notwendige Schritte in ihrer Entwicklung selber zu leisten. Unter dem Motto „Bildung ist mehr als Wissen“ liegen die pädagogischen Schwerpunkte bei den Themen Bewegung, Natur und Umwelt, Sprache, soziale Kompetenz und Wertevermittlung. Außerdem legt man Wert auf musikalische Früherziehung, Förderung von Kreativität und auf vorurteilsbewusste Bildung. Gerne möchte die Kita-Leitung um Martina Bärenfänger weitere Erzieher*innen zur Unterstützung für ihr Team gewinnen. Nähere Informationen dazu erhält man bei Frau Nicole Baumann, online erreichbar unter nicole.baumann2@johanniter.de und telefonisch unter 0162-2119803.


UNTERNEHMEN DER REGION