eb

Jens Wagner im Hamme Forum

Ritterhude (eb). Am Samstag, 15. Oktober präsentiert der Landwirt und Platt-Comedian Jens Wagner sein neues Program um 20 Uhr im Hamme Forum.

Bilder
„Wi mütt mol wedder schnacken“ meint Comedian und Landwirt Jens Wagner. Gelegenheit dazu gibt es am kommenden Samstag im Hamme Forum. Foto: eb

„Wi mütt mol wedder schnacken“ meint Comedian und Landwirt Jens Wagner. Gelegenheit dazu gibt es am kommenden Samstag im Hamme Forum. Foto: eb

Wagners große Fangemeinde in der Region darf sich freuen. Nach der begeistert gefeierten Vorstellung im letzten Jahr mit seinem Stück „Fröher weer allns beter“ kommt der Kiebitzreiher Landwirt und Platt-Comedian Jens Wagner am kommenden Samstag erneut nach Ritterhude und präsentiert sein neues Bühnenprogramm „Wi mütt mol wedder schnacken“.

Als Wagner vor zehn Jahren sein erstes Bühnenprogramm in seiner Heimatgemeinde präsentierte, war nicht abzusehen, dass er Jahre später einer der erfolgreichsten Platt-Unterhalter Norddeutschlands ist. Mit dem Format „Comedy op platt“ wollte er sich von den üblichen Döntjes Erzählern absetzen und ein eigenes Format entwickeln. Wenn er loslegt ist alles in Bewegung, Arme, Beine und Mimik. Wie schnell ziehende Wolken huschen die Gesichtsausdrücke über sein Gesicht. Nur mit dem Lachen spart er in guter Clowns-Tradition, umso mehr beben die Lachmuskeln des Publikums.

Seine unbekümmerte Art mit dem Publikum umzugehen und für jeden seinen „Schnack“ parat zu haben, kommt an. Seine Geschichten kommen aus seinem persönlichen Umfeld. Aufgewachsen mit Oma und Opa auf dem Bauernhof, seine Jugend mit den ersten zarten Annäherungen zum weiblichen Geschlecht, sowie das Zusammenleben mit seiner Frau Regine und den Problemen mit den Kindern werden auf der Bühne humorvoll ausgebreitet. In seinen Programmen sollen sich alle Generationen wiederfinden. Wenn Wagner dann auch noch in verschiedene Rollen schlüpft, löst das im Publikum Begeisterungsstürme aus. Auch im NDR-Fernsehen begeistert der Landwirt sein Publikum.

Auch in seinem neuen Bühnenprogramm „Wi mütt mol wedder schnacken“ sollen sich alle Generationen wiederfinden. Wo ist die Zeit geblieben, wo Menschen noch stundenlang miteinander diskutiert haben, um eine Lösung zu finden, anstatt sich anzubrüllen? Wo ist die Zeit geblieben, als der Landwirt für seine harte Arbeit noch Respekt bekommen hat, anstatt ihn wie heute als Umweltvergifter und Tierquäler darzustellen? Wo sind Kinder, die am Abend völlig verdreckt vom Spielen nach Hause kommen? Wie immer versucht Wagner auf der Bühne Antworten zu finden. Natürlich gibt es auch neues von Tratschtante „Alma Hoppe“ und Altbauer „Wilhelm Wuttke“.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.hammeforum.de.


UNTERNEHMEN DER REGION