eb

Fleischkäse im Kartoffelmantel

Bilder
Foto: eb

Foto: eb

Hallo liebe Leserinnen und Leser. Eigentlich wollte ich mit meinem Rezept schon längst fertig sein. Diese Technik mit dem Internet, ich kenne mich kaum aus und meine bessere Hälfte gibt sein Bestes, alles wieder ins Lot zu bringen. Aber er hat es geschafft. Letzte Woche war soviel zutun auf meiner Arbeit, ich hatte für ein Rezept gar nicht den Kopf frei. Es ist ja nicht so, dass ich nur für den Kaffee und das Abendbrot zuständig bin, aber dieses „nebenbei“ ist ja auch noch da. Die Wünsche der Bewohner, oder die Pflege kommt mit Änderungen der Speisekarten. Nun sind auch noch einige Bewohner krank, wollen nicht so richtig essen. Da versuche ich es mit Obst, der Vitamine wegen. Und es klappt sogar. Ein Lächeln reicht dann schon von den Bewohnern.

Nun aber wollen wir mal die Bratpfanne rausholen. Wie immer zuerst die Zutaten. Es gibt Fleischkäse in pikanter Kartoffelhülle. Bei dem Rezept komme ich schon wieder ins Schwärmen. Es ist nicht teuer, auch einfach zu machen und schmeckt so lecker. Die Zutaten: 800 g mehligkochende Kartoffeln, 1 rote Chili, 2 Eier, Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss, 4 Scheiben Fleischkäse á 150 g, 3 EL Mehl, 10 EL Butterschmalz, die Menge wird auch benötigt. Statt der Chili können Sie auch Kräuter nehmen, Rosmarin, Oregano oder Thymian. Es geht auch Knoblauch und edelsüßes Paprikapulver. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und grob raspeln. Die Raspel gut ausdrücken, am besten durch ein sauberes Geschirrtuch. Chili längs halbieren, putzen und in kleine Würfelchen schneiden. Diese unter die Raspel mischen. Die Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nun brauchen Sie 4 Stücke Frischhaltefolie (á 20 x 30 cm). Diese legen Sie auf die Arbeitsfläche. Auf jedes Stück Folie etwa 1/8 der Kartoffelmasse geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleischkäse erst in Mehl, dann in den Eiern wenden. Auf den Kartoffelportionen legen. Ich habe die Fleischkäsescheiben etwas grade geschnitten und den Rest nachher extra gebraten. Es lässt sich nachher besser einwickeln. Nun kommt wieder 1/8 der Masse auf den Fleischkäse. Etwas salzen und pfeffern. Durch Darüberschlagen der Folie, die Schichten zu Päckchen formen, die Folienenden unter das Päckchen legen, dabei die entstandene Luft leicht raus drücken. Schmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Folie öffnen, nehmen Sie einen Pfannenwender, schieben ihn vorsichtig unter das Päckchen und hinein in das Butterschmalz. Keine Bange, es fällt nichts auseinander. Päckchen 5 bis 6 Minuten je Seite darin braten. Nehmen Sie nicht die volle Hitze, schalten Sie etwas runter. Goldgelb sollen sie aussehen. Als Beilage gab es gestovten Kohlrabi bei uns. Leider habe ich diesen in zuviel Soße ertränkt. Den Fehler mache ich immer wieder. Es war trotzdem ein sehr leckeres Essen. Und wo kommt das Rezept rein? Richtig in mein Buch.

Bei uns gibt es heute Weißkohl-Eintopf und morgen Knipp und Bratkartoffeln. Sie sehen, ich koche Hausmannskost. Sie sehen aber auch, dass ich schon wieder tschüss sagen muss. Bin ja bald wieder da. Machen Sie es gut, bleiben Sie gesund.

Tschüss, Ihre Meike


UNTERNEHMEN DER REGION