Jörg Monsees

Fit im Auto - Verkehrswacht übt mit Senioren

Osterholz-Scharmbeck (jm). Mehrmals im Jahr bietet die Verkehrswacht Worpswede im Landkreis ihre Aktion „Fit im Auto“ für Senioren an. Am vergangenen Mittwoch frischten zwölf Teilnehmer ihr Wissen rund um den Straßenverkehr auf und machten einige Fahrübungen an der Stadthalle und in der Kreisstadt.

Bilder
Dieter Grohs, Vorsitzender der Verkehrswacht Worpswede, leitete die Fahrübungen auf dem Parkplatz der Stadthalle an. Währenddessen fuhren zwei Fahrlehrer mit den übrigen Teilnehmern durch die Innenstadt. Foto: jm

Dieter Grohs, Vorsitzender der Verkehrswacht Worpswede, leitete die Fahrübungen auf dem Parkplatz der Stadthalle an. Währenddessen fuhren zwei Fahrlehrer mit den übrigen Teilnehmern durch die Innenstadt. Foto: jm

Bevor die Gruppe sich jedoch hinters Steuer setzte, gab es im Guttemplerhaus eine kleine theoretische Auffrischung mit der Polizei. Danach teilten sich die zwölf Senioren auf: eine Hälfte folgte Dieter Grohs auf den Parkplatz der Stadthalle, die andere machte sich mit zwei Fahrlehrern im Fahrschulwagen auf den Weg in die Innenstadt.
 
Hilfreiche Tipps vom Profi
Grohs erklärte zunächst, wie man die Sitzposition einstellt und führte ein Drehkissen vor, das den Schulterblick erleichtert. Es folgten zwei praktische Fahrübungen im eigenen Wagen. Beim Slalom und im Rundkurs konnten die Teilnehmer deutlich erkennen, wie wichtig kleine Details im Fahrverhalten sind. „Nach vorne gucken“, rief Dieter Grohs den Teilnehmern hinterm Steuer immer wieder zu - denn man lenkt oft unbewusst in die eigene Blickrichtung. Ein weiterer häufiger Fehler zeigte sich bei der Vollbremsung in der Kurve. Hält man das Lenkrad beim Bremsen fest, bleiben die Räder in die Fahrtrichtung gedreht. „Wenn da jetzt einer rauffährt, schiebt der Dich in den Gegenverkehr“, verdeutlichte Grohs. Lässt man das Lenkrad hingegen los, stellen sich die Räder gerade.
Unterdessen fuhren je drei Teilnehmer in einem Fahrschulwagen - wahlweise Schaltgetriebe oder Automatik - durch die Innenstadt. Die Fahrschule Müller aus Worpswede und Bleke aus Ritterhude begleiteten die Aktion der Verkehrswacht. „Wir haben uns eine Strecke entlang der Gefahrenpunkte ausgesucht“, erklärte Fahrlehrer Carsten Müller. Unterwegs wies er die Teilnehmer auch auf gesetzliche Neuerungen der letzten Jahrzehnte - Tempo 30 vor diversen Kitas etwa - hin. „Wir haben 90 Minuten Zeit, das heißt, jeder Fährt etwa 25 Minuten. Dann gibt es noch ein kleines Abschlussgespräch mit Feedback.“ Nach der ersten Runde zeigte Müller sich sehr zufrieden mit den Teilnehmern. „Meistens gibt es nur kleine Fehler, die entstehen, weil die Leute jahrzehntelang aus dem Bauchgefühl heraus fahren“, so Müller.
 
„Fit im Auto“
Die Verkehrswacht Worpswede bietet die Aktion „Fit im Auto“ in diesem Jahr noch einmal an: Für den Termin in Osterholz-Scharmbeck am 1. Oktober können Interessierte sich telefonisch unter 04792/7950 oder per Email unter kontakt@verkehrswacht-worpswede.de anmelden.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Kerstin Purnhagen, Elisabeth Bobzien, Yvonne Höpfner, Werner Reuter, Petra Wesseler und Stefanie Garbade (v.li) präsentieren die von den Rotariern gespendeten Weihnachtsgeschenke.  Foto: hc

„Sternepflückeraktion“ - Rotarier spenden zu Weihnachten

08.12.2019
Osterholz-Scharmbeck. In einer gemeinsamen Aktion mit dem Jugendamt des Landkreises Osterholz trägt der Rotary Club (RC) Osterholz-Scharmbeck mit seiner Spende „Sternepfückeraktion“ dazu bei, dass 40 Kindern von sozial benachteiligten Familien im Landkreis…
Zwischen Nachhaltigkeit, Beförderungsqualität, Sozialstandards und Bezahlbarkeit macht Prof. Dr-Ing. Hermann Zemlin den Wiesbadener öffentlichen Nahverkehr zur attraktiven Mobilität der Zukunft.  Foto: ek

Es könnte alles so einfach sein - Prof. Zemlin sprach über Mobilität der Zukunft vor Loccumer Kreis

08.12.2019
Osterholz-Scharmbeck (ek). Was dieser Mann vor dem Loccumer Kreis über Möglichkeiten im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gesagt hatte, das ließ so manchen Zuhörer ins Träumen geraten. Prof. Dr.-Ing. Hermann Zemlin hielt zum Thema „Mobilität der Zukunft“…
Günther Haas ist einer der beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes auf dem Dorfplatz.  Foto: ui

Stimmungsvolles Flair - Worpsweder Weihnachtsmarkt startet am Freitag

06.12.2019
Worpswede (ui). Wieder werden die beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes, der Marktmeister Günther Haas und der Schausteller Thilo Vespermann, keine Mühe und Arbeit scheuen, um den Besuchern ein reichhaltiges Angebot präsentieren zu können. Die 20…
Der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. gehört mit rund 4.600 Mitgliedern und knapp 370 hauptamtlichen Kräften zu den größten Wohlfahrtsverbänden und Arbeitgebern im Landkreis.  Foto: eb

Tag des Ehrenamtes Ehrenamtliches Engagement erleichtern und attraktiver machen

05.12.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb).Ehrenamtliches Engagement wird nach Einschätzung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) angesichts der demografischen Entwicklung zunehmend an Bedeutung gewinnen. „Das Ehrenamt muss eine größere gesellschaftliche Wertschätzung erfahren“,…

Ein Licht leuchtet auf  - Weihnachtskonzert

05.12.2019
Ritterhude (eb). Das diesjährige Weihnachtskonzert des Schulchores der Ganztagsschule Ritterhude zur Eröffnung des Ritterhuder Weihnachtsmarktes findet am Samstag, 14. Dezember, in der Ritterhuder St. Johanneskirche um 15 Uhr statt.Schon…

UNTERNEHMEN DER REGION