Seitenlogo
eb

Es wird gewählt

Am Ritterhuder Gymnasium finden beinahe parallel zur Europawahl die Juniorwahlen statt.

Das gesamte Wahlhelferteam engagiert sich freiwillig für die Juniorwahl.

Das gesamte Wahlhelferteam engagiert sich freiwillig für die Juniorwahl.

Ritterhude. Wenn am Sonntag, 9. Juni, das Europäische Parlament gewählt wird, haben die Schüler:innen des Gymnasiums Ritterhude in der Riesschule ihre Stimmen für die dortige Juniorwahl bereits abgegeben.

Die Juniorwahl ist ein Projekt der politischen Bildung, das in Schulen parallel zur Europawahl durchgeführt wird. Den Jugendlichen wird ermöglicht, einen kompletten Wahldurchlauf unter realistischen Bedingungen zu simulieren und sich als Wähler:innen im demokratischen System auszuprobieren.

Organisiert wird die Wahl vom schuleigenen Wahlhelferteam aus Jugendlichen der Jahrgänge 10 bis 12 sowie der Lehrerin Elke Besener. Sie haben sich bereit erklärt, die Wahl vorzubereiten, das Wahllokal am 5. und 6. Juni zu betreuen und die Ergebnisse auszuwerten.

Bereits seit einigen Jahren ist es Tradition, dass an dem Gymnasium Juniorwahlen zu Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen angeboten werden, damit die Schüler:innen hautnah und realistisch erleben, wie Demokratie funktioniert.

Die Ergebnisse der Juniorwahl werden am Montag, 10. Juni, in der Riesschule bekannt gegeben, wenn die neue Zusammensetzung der EU-Parlaments auch feststeht.


UNTERNEHMEN DER REGION