Seitenlogo
lume

Ein Markt für alle

Der nächste Weihnachtsmarkt in Osterholz-Scharmbeck findet von Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Dezember, statt und dort gibt es viel zu entdecken.

Sowohl das Team von Liberi Effera als auch das restliche Organisationsteam um Torsten Rohde kommen in Weihnachtsstimmung.

Sowohl das Team von Liberi Effera als auch das restliche Organisationsteam um Torsten Rohde kommen in Weihnachtsstimmung.

Mit dem Weihnachtsmarkt der Stadt Osterholz-Scharmbeck wird dort offiziell die vorweihnachtliche Adventszeit eingeleitet.

Mit der Unterstützung des Lions Clubs Osterholz und der St. Willehadi-Kirche wird der 49. Weihnachtsmarkt von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, auf und um dem Marktplatz stattfinden. Rund 120 Aussteller:innen werden ihre Produkte präsentieren und verkaufen.

 

Neues und Altbewährtes

 

Zum ersten Mal bietet die Stadt einen ehrenamtlichen Seniorenfahrdienst, der vom Moor-Mobil übernommen wird, an. Senioren, die Interesse an einer Fahrt zum Weihnachtsmarkt haben, können sich Dienstag und Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr unter 04791/8076329 melden. Außerdem kann seit der Corona-Pandemie auch wieder das Haus am Markt während des Marktes besucht werden. Dort ist es nun wieder möglich, kunsthandwerkliche Gegenstände, Utensilien oder individuelle Geschenke zu erwerben. Unter anderem sind mit dabei Etageren aus Porzellan und kleine Figuren aus dem 3D-Drucker.

Auf dem Marktplatz selbst sorgt in diesem Jahr ein Stand mit traditionellen Weihnachtsleckereien, wie Lebkuchen und gebrannten Mandeln, für die richtige Weihnachtsstimmung.

An der großen Eiche auf dem Marktplatz wird wie in jedem Jahr ein großes Zelt stehen, in dem ebenfalls Kunsthandwerker:innen ihre handgefertigten Waren präsentieren. Besucher:innen können dann Socken, Schmuck oder Dekorationen kaufen, während die Kinder sich die Zeit beim Kinderschminken vertreiben können. In diesem Jahr wird außerdem ein Café im Zelt sein. Unter dem Motto „Naschen für Taschen“ bietet der Kiwanis Club Bremen Atlantica Kaffee, Kuchen und einige herzhafte Snacks an. Mit dem Erlös werden neue Schulranzen für bedürftige Kinder besorgt, die dank ihres Besuches auf dem Weihnachtsmarkt an die Kinder der Stadt gehen. „Wir wollen einen guten Start in die Schule ermöglichen“, sagt Doris Stumpf-Hinte vom Kiwanis Club. Um möglichst viel Geld zu sammeln, wird der Club von lokaler Prominenz beim Kuchenverkauf unterstützt. Unter anderem wird der Bürgermeister Torsten Rohde, Stadtrat Torsten Haß und der Vorstand der Volksbank Jan Mackenberg anwesend sein. Wer Doris Stump-Hinte beim Kuchenbacken unterstützen möchte, kann selbst einen Kuchen zum Verkauf beitragen. Weitere Informationen gibt sie unter 0175/8727925 oder weihnachtsmarktOHZ@email.de.

 

Gewinnspiel der Stadt

 

Die Stadt selbst hat sich in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Sie steht zum ersten Mal mit einem Pavillon auf dem Kirchenvorplatz. In dem Pavillon können Kinder einen Wunschzettel schreiben und wenn sie ihre Adresse angeben, bekommen sie eine Antwort vom Weihnachtsmann. Das Highlight ist jedoch ein weihnachtliches Gewinnspiel. Die lebensgroße Bullenfigur der Stadt wird im Pavillon stehen. Besucher:innen können dann ein Foto mit dem Bullen und weihnachtlichen Requisiten machen. Wenn sie das Foto unter dem Hashtag #ohzetti auf Instagram posten oder mit dem Betreff „ohzetti“ an socialmedia@osterholz-scharmbeck.de senden, haben sie die Chance, eine von drei Überraschungstaschen zu gewinnen. Mit dabei sind beispielsweise Gutscheine für die Stadthalle oder das Allwetterbad. Die Übergabe der Gewinne wird noch vor Weihnachten stattfinden.

 

Zurück ins Mittelalter

 

Die mittelalterliche Formation „Liberi Effera“ wird erneut auf dem Marktplatz am Regenrückhaltebecken für ein buntes Treiben sorgen. An allen drei Tagen werden ein Knochenschnitzer und eine Runen-Ritzerin Techniken der vergangenen Zeit zeigen. Für die Kinder sind verschiedene Aktionen und Spiel geplant und auch Handwerkliches und Marmelade stehen zum Kauf bereit. Verschiedene Gaukler sorgen mit jonglieren und Feuer schleudern für die passende Unterhaltung. Gäste, die am Mittelalter interessiert sind, können die Aussteller:innen gerne ansprechen, denn jede:r von ihnen hat fundiertes Wissen über mindestens ein Themengebiet.

Das gesamte Organisationsteam freut sich, viele Besucher:innen auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen zu dürfen. Am Freitag, 8. Dezember, hat er von 16 bis 22 Uhr geöffnet, am Samstag, 9. Dezember, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag stehen die Aussteller:innen von 11 bis 18 Uhr zur Verfügung.


UNTERNEHMEN DER REGION