Seitenlogo
Monika Ruddek

Dschungeltiere begeistern Publikum - Vorstellung der Sparkasse Rotenburg Osterholz war ausverkauft

Lilienthal. Der Klassiker „Das Dschungelbuch“ ist in diesem Jahr das Aushängeschild der Freilichtbühne und begeistert seit Mitte August Kinder und Erwachsene. Wunderbar inszeniert von Regisseurin Elke Ohlrogge konnten sich die Besucherinnen und Besucher der Bühne von Balu dem Bären, dem Dschungelkind Mogli, dem Panther Baghira, der Schlange Kaa, dem Affen King Loui, dem Tiger Shir Khan sowie von vielen weiteren Tieren in den Dschungel der Lilienthaler Freilichtbühne entführen lassen.
Das Dschungelbuch begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen und ist ein Stück für die ganze Familie. Der Theaterklassiker wird noch bis zum 14. September aufgeführt.  Foto: mr

Das Dschungelbuch begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen und ist ein Stück für die ganze Familie. Der Theaterklassiker wird noch bis zum 14. September aufgeführt. Foto: mr

Stefan Waldow von der Sparkasse Rotenburg Osterholz begrüßte zu Beginn der Vorführung alle Zuschauer und insbesondere alle Einschulungskinder. Didi und Dodo, die allen Kindern aus den Knax-Club-Heften der Sparkasse bekannt sind, empfingen alle Kinder bereits am Eingang - natürlich in Lebensgröße. Jedes Kind bekam laut Marco Witz, Mitarbeiter für Kommunikation der Sparkasse Rotenburg Osterholz, am Eingang einen Eisgutschein geschenkt.
Als alle Zuschauer ihre Plätze auf den neuen Bänken des Freilichttheaters eingenommen hatten, erschienen auf der Bühne auch schon die Wölfe, der Tiger Shir Khan (Knut Höhn) sowie Baghira (Henrik Müller) auf der Bühne. Baghira erzählt kurz die Geschichte des Findelkindes Mogli, das als Baby von einem Wolfsrudel aufgenommen worden war und nun als jugendliches Kind immer noch im Dschungel lebt. Baghira ist der Freund des Wolfskindes Mogli. Er beschützt ihn möglichst vor allen nicht so freundlichen Tieren des Dschungels, insbesondere vor der Schlange Kaa. Letztere ist der knallbunte tropische Hingucker auf der ohnehin mit einem fantastischen Bühnenbild ausgestatteten Bühne. Aber auch mit ihrer schauspielerischen Leistung nahm Kaa alias Sina Tiedemann das Publikum mit. Gebannt verfolgten Groß und Klein das hinterlistige Gebaren der Schlange auf der Bühne, dem selbstverständlich Baghira Einhalt gebot. Der schwarze Panther, den Henrik Müller mit geschmeidigen Bewegungen, einer raubtierhaft bestimmenden Art und seinen lebhaft gelben Augen sehr authentisch spielte, erschien immer im richtigen Moment und überzeugte das Publikum ebenfalls mit seinem sehr abwechslungsreichen schauspielerischen Talent. Als dann noch der tapsige und immerzu gut gelaunte Bär Balu (Oliver Kohlmann) mit seiner freundlichen Stimme auf der Bühne erschien, schlugen vor allem die Herzen der Kinder auf der Zuschauertribüne für die zauberhaften Helden des Dschungelbuchs hoch. „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“, war wohl eine Botschaft, die sich nicht nur Mogli, sondern auch die Kinder und Erwachsenen im Publikum im alltäglichen Leben ruhig einmal zu Gemüte führen können.
Die Lieder des Theaterstücks begeisterten überhaupt das Publikum. Da wurde ordentlich mitgesungen und mitgeklatscht. Egal ob die Affenbande von Anführer King Loui (Mattes Lambertus) auf der Blattgitarre und einem Blütensaxophon die Bühne rockte oder ob die Geier sangen und tanzten. Der Sound der Kompositionen von Marcus Schirmer konnte sich hören lassen. Doch da war auch noch die Gefahr in Gestalt von Tiger Shir Khan, der all´ die Jahre schon seinen Anspruch auf das Menschenkind Mogli erhob. Immer wieder lief er über die Bühne und kündigte Unheil an. Der unvermeidliche Zweikampf zwischen Baghira und Shir Khan brachte die Darsteller unter ihren Kostümen noch einmal ordentlich ins Schwitzen.
Viel Applaus bekamen die Darstellerinnen und Darsteller für die tolle Leistung auf der Bühne. Aber auch die hervorragende künstlerische Arbeit der Kostüm- und Maskenbildner hinter der Bühne sei hier einmal mit ganz viel Lob erwähnt.
Weitere Vorstellungen finden noch bis zum 14. September auf der Freilichtbühne in Lilienthal statt. Alle Infos unter www.fblilienthal.de


UNTERNEHMEN DER REGION