pvio

Der Krieg in Ukraine und seine Folgen

Überblick über die militärischen und politischen Geschehnisse.

Bilder
Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Laut eigenen Angaben hat Russland mehrere Drohnenangriffe der Ukraine abgewehrt.

Die Unionsfraktionsvizin Wadepuhl der CDU hat ein schnelleres Tempo bei der Ausrüstung der Bundeswehr und der Nachbeschaffung von Militärmaterial, das an die Ukraine gehen soll, gefordert.

Die Ukraine bekommt 50 Millionen Euro von der EU für den Wiederaufbau der zerstörten Häfen zu Verfügung.

Präsident Selenskyj hofft, das im Dezember über den Beitritt der Ukraine in die EU verhandelt wird.

Laut eigenen Angaben könne der tschetschenische Machthaber Kadyrow etwa 3.000 weitere Kämpfer zur Unterstützung Russlands in die Ukraine schicken.

Russische Truppen rücken laut Militärangaben in der seit Monaten umkämpften Stadt Awdijiwka weiter vor.

Der ukrainische Botschafter in Deutschland fordert weitere Flugabwehrsysteme für die Ukraine, da Russland versuche, die Infrastruktur zu vernichten.

Russlands Präsident Putin meint, dass sein Land den Status einer Weltmacht zurückerlangt habe. Der Westen beschreibt das Land als wirtschaftlich geschwächt an.

Präsident Putin will die Wahlen im November 2024 in den USA abwarten, bevor er mit der Ukraine Frieden schließen könne.

Die Außenminister:innen der NATO-Staaten kamen bei einem Treffen zusammen, um mit dem ukrainischen Außenminister Kuleba zu sprechen. Es ging um die militärische Lage und die ukrainischen Streitkräfte.

Laut eigenen Angaben hat die russische Armee ein weiteres Dorf im Osten der Ukraine eingenommen.

Bei einem Treffen von Vertretern de OSZE nahmen weder die Ukraine noch die baltischen Staaten teil, um damit gegen die Teilnahme des russischen Außenministers Lawrow zu protestieren.

Die Atomenergiebehörde IAEA sieht eine ansteigende Gefahr eines atomaren Zwischenfalls um die ukrainischen Atomkraftwerke.

In einer gemeinsamen Erklärung haben die USA und weitere NATO-Staaten weitere militärische Hilfen für die Ukraine zugesagt.

Die Ukraine hat erneut Luftangriffe von russischer Seite gemeldet.

Russland wird von dem Menschenrechtsbeauftragten des ukrainischen Parlaments vorgeworfen, nicht an einem Austausch von Kriegsgefangenen interessiert zu sein und ihn damit zu blockieren.

Nach russischen Angriffen auf mehrere Orte der Ukraine, gab die Ukraine an, dass fünf Menschen getötet wurden.

Der ungarische Stabschef des Ministerpräsidenten gab an, dass sich Ungarn bei einem Gipfel der EU-Staatschefs Mitte Dezember gegen eine Aufnahme von Beitrittsverhandlungen der Ukraine aussprechen werde.

 

(Quelle: dlf)


UNTERNEHMEN DER REGION