eb

Laufen für den Frieden

Mulsum-Kutenholz (eb). Die Kinder der Klasse 4b aus der Grundschule Mulsum-Kutenholz starteten kürzlich einen einstündigen Sponsorenlauf zugunsten der Menschen in der Ukraine.

Bilder
Die Klasse 4b aus der Grundschule Mulsum-Kutenholz zeigte Solidarität mit den Menschen in der Ukraine.

Die Klasse 4b aus der Grundschule Mulsum-Kutenholz zeigte Solidarität mit den Menschen in der Ukraine.

Die Idee entstand in den Unterrichtsgesprächen anlässlich des Krieges und des Leidens in der Ukraine. Die Schüler:innen wollten helfen und etwas gegen die eigene Ohnmacht tun. Sie wollten mit dieser Aktion Verantwortung übernehmen und Solidarität mit den in Not geratenen Menschen in der Ukraine zeigen. Manche Schüler:innen gestalteten mit Textilfarben Laufshirts mit Slogans wie „Running for Peace“ oder Friedenstauben in den Farben der ukrainischen Nationalflagge.
Die Schüler liefen eine 700 Meter lange Runde um das Schulgelände herum. Viele wuchsen während des Laufes über sich selbst hinaus und liefen 10 Kilometer, ohne eine Gehpause einzulegen. Die Schüler waren begeistert und hoch motiviert. Für jede gelaufene Runde erhielten die Schüler einen festen Betrag, den sie vorher mit ihren Sponsoren ausgehandelt hatten. Als Sponsoren wurden Eltern, Verwandte, Nachbarn, Lehrer:innen, Bekannte oder auch Unternehmer geworben.
Als der Klassenlehrer am Ende die Spendensumme von über 2.000 Euro bekannt gab, staunten alle und waren stolz auf ihre Leistung. Die Spende kommt dem Verein „Ärzte ohne Grenzen“ zu und wird zur medizinischen Versorgung der ukrainischen Bevölkerung eingesetzt. Der Verein zur Förderung der Schuljugend übernahm die Schirmherrschaft der Sponsorenaktion und übermittelt die eingegangenen Sponsorengelder an die Hilfsorganisation. Die Schüler müssen nun erst einmal die Sponsorengelder einfordern. An diese Aktion werden sich die Schüler der 4b noch lange erinnern.


UNTERNEHMEN DER REGION