Seitenlogo
Mareike Kerouche

Weihnachtsfeier - „Friedenslicht“ wird entzündet

Bremervörde (eb). Die Freie evangelische Gemeinde Bremervörde lädt am Sonntag, 16. Dezember, herzlich zu ihrer Weihnachtsfeier ein. Dieses Jahr besteht die Möglichkeit, sich an einer besonderen Aktion zu beteiligen. Es handelt sich dabei um „Das Friedenslicht aus Bethlehem“. Gegen eine kleine Spende verteilen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „FeG-Pfadfinder-Gruppe“ im Rahmen der Weihnachtsfeier eine „Friedenslichtkerze“ an die Besucher. „Das Friedenslicht aus Bethlehem ist eine ökumenische, gemeinsam von den Pfadfinderverbänden getragene Aktion zur Advents- und Weihnachtszeit. Das Licht aus Bethlehem ist ein Symbol der Sehnsucht nach Frieden, die tief in uns steckt. Gleichzeitig erinnert uns das Friedenslicht an unsere Verantwortung, uns stets für den Frieden in der Welt zu engagieren. Das in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündete Licht wird als Zeichen der Versöhnung, des Friedens und der Völkerverständigung alljährlich in nahezu der ganzen Welt verteilt.“ So beschreibt der „Verband christlicher Pfadfinder“ das Ziel der Aktion. Wer möchte, kann auch gerne selbst eine Kerze mitbringen , um „sein Friedenslicht“ an dem Licht aus Bethlehem zu entzünden und als Erinnerung und symbolisches Zeichen nach Hause tragen. Die Weihnachtsfeier beginnt um 16 Uhr im Gemeindehaus, Alte Straße 43. Neben der „Aktion Friedenslicht“ erwartet die Gäste ein besinnlicher Teil mit verschiedenen Beiträgen und einer kurzen Andacht zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Bei Kaffee und Keksen für die Erwachsenen und einem leckeren Kinderpunsch für die jüngeren Gäste klingt die Weihnachtsfeier aus. Wer nicht die ganze Zeit dabei sein kann, darf seine „Friedenslichtkerze“ auch draußen vor dem Gemeindehaus ab etwa 17 Uhr entzünden und nach Hause mitnehmen.


UNTERNEHMEN DER REGION