Seitenlogo
sla

Spontankonzerte für Risikogruppe

Bremervörde (sla). Für Senior*innen, die seit Wochen ihre Heime nicht mehr verlassen durften, und ihre Pfleger haben sich zwei Männer aus der Region eine musikalische Ablenkung einfallen lassen.

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Daher haben sich die Sparkasse Rotenburg Osterholz, das Monatsmagazin „Land&Leben“ sowie das Musikduo „Ever&Green“ (Ulli Torspecken und Hannes Gehring) zusammengetan, um für ältere Menschen, die wegen der Corona-Pandemie seit Wochen keinen Besuch empfangen dürfen und deshalb weitgehend isoliert bleiben müssen, wenigstens eine kleine Freude zu bereiten. Und das gelang voll und ganz mit der „Ever&Green Charity Tour“, bei der verschiedene Orte in unserer Region besucht und kurze Konzerte vor den jeweiligen Häusern gespielt wurden. Mit „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“, „Dat du min Leevsten büst“ oder „Marina“ sowie weiteren Liedern wurden die Bewohner*innen, die in ihren Heimen „kaserniert“ sind, und alle die, die sich um sie kümmern, mit auf eine musikalische Kurzreise genommen. Auf eine Ausflucht aus den mittlerweile eng werdenden vier Wänden.
 
Ohne Vorankündigung
 So mancher ältere Gast erinnerte sich bei den Ohrwürmern an die eigene Jugendzeit und vielleicht sogar an einige „Jugendsünden“. In der Ostestadt brachten Ulli Torspecken und Hannes Gehring die Bewohner*innen des Hauses am Park, des Hospizes und des OsteMed Krankenhauses zum Mitsingen und zum Schunkeln. Vor allem der von Hannes Gehring selbst geschrieben Song „Wie bleiben Zuhause“ vermittelte den Zuhörer*innen eine Aussicht auf bessere Zeiten. Weitere Konzerte des Duos gab es in Rotenburg und in Zeven. Bewusst gab es keine Vorankündigungen, da es vermieden werden sollte, dass andere Menschen auf die Idee kommen, sich diese Konzerte anzusehen und anzuhören und damit gegen aktuelle Auflage und Regeln verstoßen.


UNTERNEHMEN DER REGION