Seitenlogo
eb

Spendenaktion für Frauen

Beim diesjährigen Opernball im Stadeum kam bei der Tombola viel Geld zusammen, das nun an einen guten Zweck übergeben wurde.

Bei der symbolischen Scheckübergabe freuen sich Tobias Paulsen und Hanne Rathjens gleichermaßen.

Bei der symbolischen Scheckübergabe freuen sich Tobias Paulsen und Hanne Rathjens gleichermaßen.

Stade. Der Opernball im Stadeum ist jedes Jahr ein Highlight in Stade und Umzu. Besonders die Tombola für einen guten Zweck kommt immer bei allen gut an. Zahlreiche Gäste wollten etwas Gutes tun und erhofften sich gleichzeitig einen der hochwertige Preise zu gewinnen. Am Ende des Abends kam eine Summe von 4.381 Euro zusammen. Der Erlös geht an das Stader Frauenhaus, das betroffenen Frauen von häuslicher Gewalt einen Zufluchtsort bietet.

Tobias Paulsen, Geschäftsführer vom Stadeum, überreichte die Spende an Hanne Rathjens, Leiterin des Stader Frauenhauses. „Besonders auch im Namen der Frauen und Kinder möchte ich mich hierfür sehr bei alles Tombola-Teilnehmenden bedanken. Durch die Spende ist es möglich, die notwendigsten Dinge für Frauen und Kinder zu besorgen bzw. den Frauen etwas Geld an die Hand zu geben, um einkaufen gehen zu können“, erklärt Rathjens. In Deutschland ist jede vierte Frau mindestens einmal im Leben von häuslicher Gewalt betroffen. Dabei spielt weder der berufliche Stand, noch die Religion oder das Alter eine Rolle. Es handelt sich um ein gesamtgesellschaftliches Problem, dem sich das Frauenhaus stellt und Hilfe leistet, um jeder Betroffenen die Unterstützung zukommen zu lassen, die ein gewaltfreies Leben ermöglicht.


UNTERNEHMEN DER REGION