tg

Schnelltest für mehr Sicherheit 

Landkreise Rotenburg und Osterholz (tg). Seit dem 8. März werden in Apotheken und Arztpraxen kostenlose Corona-Schnelltests angeboten. Stellvertretend für die Apotheken der Region sprach der ANZEIGER mit Mitarbeiterinnen der Paulus-Apotheke in Gnarrenburg.
 

Bilder
Neu in vielen Apotheken: Kostenlose Schnelltests. 
 Foto: malkovkosta - stock.adobe.com

Neu in vielen Apotheken: Kostenlose Schnelltests. Foto: malkovkosta - stock.adobe.com

Foto: Malkov Konstantin

Landkreise Rotenburg und Osterholz (tg). Seit dem 8. März bieten Apotheken zusätzlich zu den Arztpraxen kostenlose Corona-Schnelltests an. Stellvertretend für die Apotheken der Region sprach der ANZEIGER mit Mitarbeiterinnen der Paulus-Apotheke in Gnarrenburg.
Bei vielen Apotheken, so auch bei der Paulus-Apotheke, ist eine Terminvergabe nur online über die Website der Apotheke möglich. In Ausnahmefällen werden auch Termine vor Ort gemacht. „Durch die Online-Anmeldung entstehen keine Wartezeiten, der Aufenthalt in der Apotheke ist mit nur einer Minute sehr gering, weil die Kontaktdaten bereits vorliegen“, erklärt Kathrin Grotheer, PTA in der Paulus-Apotheke. „Nach 20 Minuten liegt das Testergebnis vor und wird der getesteten Person per E-Mail zugeschickt“.
Schnelltest mit geringer Fehlerquote
Gut 200 Tests werden pro Woche in einem separaten Raum durch geschultes Personal in der Paulus-Apotheke durchgeführt. Bei dem Schnelltest wird ein Nasopharyngealer Abstrich von der Nase bis in den Rachen durchgeführt. Die Fehlerquote sei deutlich minimiert im Vergleich zu den Selbsttests, die man käuflich im Handel erwerben könne. Außerdem seien die Schnelltests in den Apotheken 24 Stunden als Nachweis einsetzbar, bei einem Selbsttest könne man mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten drei bis vier Stunden niemanden anstecken.
Positiv heißt nicht automatisch Corona
„Sollten unsere Kund:innen ein positives Testergebnis erhalten, ist das noch keine Diagnose einer SARS-Covid-2-Infektion, es kann sich auch um einen Grippevirus handeln. Die Apotheke übermittelt die Daten direkt an das Gesundheitsamt, die positiv getestete Person muss sich umgehend in die Selbstisolation begeben, den Hausarzt telefonisch kontaktieren und das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigen lassen“, so Verena Rosanowitsch, Apothekerin und Filialleitung.
Noch wichtig zu wissen: Kinder bis zu zwölf Jahren werden nur von Kinderärzten getestet. Ansonsten haben alle Bürger:innen Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest in der Woche. Für die Testung ist es wichtig, symptomfrei zu sein. Bei Personen mit Husten, Schnupfen, etc. wird kein Schnelltest in der Apotheke durchgeführt. Diese müssen sich an ihren Hausarzt wenden.
Testmöglichkeit in der Nähe finden
Zurzeit wird der Service noch nicht in allen Apotheken in der Region angeboten. Interessierte werden gebeten, sich auf der Homepage der jeweiligen Apotheke zu informieren oder telefonisch Kontakt aufzunehmen.
Außerdem finden Bürger:innen hier alle Anlaufstellen:
Landkreis Rotenburg (Wümme)
https://www.lk-row.de/portal/seiten/hinweise-zur-testung-auf-corona-900000751-23700.html
Landkreis Osterholz
https://www.landkreis-osterholz.de/corona-schnelltest


UNTERNEHMEN DER REGION