Mareike Kerouche

Reitabzeichen - Prüfung in Theorie und Praxis

Bilder
Nach viel Training konnten die Teilnehmer am Ende ihre Urkunden in den Händen halten. Foto: eb

Nach viel Training konnten die Teilnehmer am Ende ihre Urkunden in den Händen halten. Foto: eb

Sandbostel (eb). Vor Kurzem fand beim Reitverein Sandbostel die Abnahme der Reitabzeichen statt. Unter der Leitung von Klara Boeckh wurden die Teilnehmer an sechs Vorbereitungsterminen sowohl theoretisch, als auch praktisch auf die Prüfung vorbereitet. Klara besitzt die Trainer C-Lizenz und gab ihr Wissen gerne an die Prüflinge weiter. Die Vorbereitung für den Parcours übernahm Karin Boeckh.
Das Reitabzeichen RA5 besteht aus drei Teilprüfungen, zum einem werden eine Dressuraufgabe und ein Springparcours, jeweils der Klasse E, von den Teilnehmern abverlangt. In der dritten Teilprüfung werden den Prüflingen Fragen zum Turniereinstieg und zur Unfallverhütung gestellt. Zusätzlich wird ein Prüfungsgespräch zu den jeweiligen praktischen Teilen geführt. Abschließend durchlaufen die Teilnehmer mit ihrem Pferd oder Pony einen Parcours zum Thema Bodenarbeit.
Für einen reibungslosen Ablauf am Prüfungstag sorgten die Helfer hinter den Kulissen. Am Ende konnten die Prüflinge Freude strahlend und sichtlich erleichtert ihre Urkunden, überreicht durch die Richterin Andrea Moritz, entgegen nehmen. Moritz hatte das Reitabzeichen zusammen mit ihrer Kollegin Annette Slonka abgenommen. Sie lobte die gute Vorbereitung der Prüflinge und wünschte ihnen viel Erfolg für die kommende Turniersaison. Im Anschluss bedankte sich der erste Vorsitzende Jens Otten bei den beiden Richterinnen für die Abnahme des Reitabzeichens. Ebenfalls bedankte er sich bei Karin und Klara Boeckh für die tolle Vorbereitung der Prüflinge.
Das Reitabzeichen RA5 bestanden Jette Jungclaus, Rieke Schlesselmann und Ebba Köster vom Reitverein Sandbostel. Annika Adebahr vom benachbarten Reitverein Zeven bekam das Reitabzeichen 4 überreicht.


UNTERNEHMEN DER REGION