Seitenlogo
eb

Neues Königshaus

Christoph Flathmann ist neuer Schützenkönig.

Am vergangenen Wochenende konnte die Schützengesellschaft zu Gnarrenburg das 168. Schützenfest feiern. Traditionell stand am Samstag das noch amtierende Königspaar Marvin Monsees und Monika Böhrs im Mittelpunkt. Begleitet vom Spielmannszug Ackermann und vielen Gastabordnungen marschierte der Schützenzug durch den festlich geschmückten Ort zum Quartier von König Marvin, der sich über die vielen Gäste freute. Selbst der einsetzende Regen machte der guten Stimmung keinen Abbruch und so ging es nach dem Umtrunk zurück zum Festplatz.

Dort fand das Schützenfest in einer gut besuchten Zeltparty einen weiteren Höhepunkt. Zusammen mit den Gästen feierten die Gnarrenburger bis spät in die Nacht. Am Sonntag fand das Katerfrühstück im Zelt statt, ehe die Schützen zu einem erneuten Umzug durch den Ort antraten. Nach dem gemeinsamen Erbsensuppe-Essen wurde es spannend. Es ging an die Ermittlung der neuen Majestäten, bei dem die Jugendabteilung startete.

Jette Otten, die amtierende Jugendkönigin stellte ihre Treffsicherheit erneut unter Beweis und erlegte den Königinnenrumpf mit dem 37. Schuss. Der neue Jugendkönig stand bereits nach 16 Schuss fest, als Jannik Thobaben den Rumpf abschoss. Nun wurde der Rumpf für die Ermittlung der Damenkönigin aufgehängt. Schnell fanden sich mit Christina Rotondo-Renken, Verena Geestmann und Luisa Thobaben drei Bewerberinnen. Bereits mit dem 5. Schuss traf Luisa Thobaben die verdeckte Sprengladung und stand somit überglücklich als neue Damenkönigin fest.

Um die Königswürde traten Christoph Flathmann und Pascal Thobaben an. Beide machten es sehr spannend. Umso größer war dann der Jubel, als der Rumpf mit dem 67. Schuss explodierte und Christoph Flathmann als neuer König feststand. Bereits etwas früher hatten die Kinder ihre Majestäten ermittelt. Das neue Kinderkönigspaar sind Fiete Garms und Ella-Marie Wellbrock. Neue Kindervizekönige sind Levin Ukena und Mathilda Gudella.

Jette Otten, die amtierende Jugendkönigin stellte ihre Treffsicherheit erneut unter Beweis und erlegte den Königinnenrumpf mit dem 37. Schuss. Der neue Jugendkönig stand bereits nach 16 Schuss fest, als Jannik Thobaben den Rumpf abschoss.

Im Rahmen des Schützenfestes wurden zudem langjährige Mitglieder geehrt: Detlef Groth und Dr. Jürgen Oetjen für 25 Jahre, Friedrich Wilhelm Topp für 40 Jahre, Hans Heinrich Wellbrock, Torsten Jahn und Günter Behrmann für 50 Jahre sowie Sigurt Hink für 60 Jahre.


UNTERNEHMEN DER REGION