eb

Neue Wäscherei-Annahmestelle

Bremervörde (eb). Die Wäscherei der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven hat voraussichtlich ab Dienstag, 12. Januar (abhängig vom Lockdown), eine neue, dauerhafte Annahmestelle. Diese wird sich im Möbelmarkt der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft gGmbH (BBG) in der Bremer Straße 11 befinden.
 
Bilder
Bunt oder blütenweiß – Hauptsache sauber: Andreas von Glahn, Projektleitung bei der BBG (links), und Uwe Dauter, Werkstattleitung bei der Lebenshilfe, freuen sich vor der neuen Annahmestelle der Wäscherei über ihre Kooperation.  Foto: eb

Bunt oder blütenweiß – Hauptsache sauber: Andreas von Glahn, Projektleitung bei der BBG (links), und Uwe Dauter, Werkstattleitung bei der Lebenshilfe, freuen sich vor der neuen Annahmestelle der Wäscherei über ihre Kooperation. Foto: eb

Es handelt sich dabei um ein Kooperationsprojekt der beiden gemeinnützigen Unternehmen. „Wir sind sehr stolz mit der BBG einen uns eng verbundenen und zuverlässigen Partner für dieses Projekt gefunden zu haben. Dank der Kooperation können wir unseren Kund*innen auch weiterhin eine Anlaufstelle im Bremervörder Stadtkern bieten“, berichtet Uwe Dauter, Werkstattleitung bei der Lebenshilfe.
Die vorherige Annahmestelle der Wäscherei im Innenstadtbereich, der City Waschbär, hat am 3. Dezember nach mehr als 23 Jahren endgültig ihre Türen in der Bahnhofstraße geschlossen. Die Maschinen aus dem City Waschbär wurden bereits im September in die Industriestraße 2 gebracht, wo sich die Wäscherei befindet. Sie ist Teil des Vördewerks, anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven. Die Wäscherei wird aktuell umgebaut und erweitert.
 
Tolle Kooperation
 Auf die Leistungen des Teams, das aus Beschäftigten mit Behinderungen, einer Gruppenleitung und gewerblichen Kräften besteht, müssen die Kundinnen und Kunden aber zu keinem Zeitpunkt verzichten. Sie können ihre Wäschestücke, die bei der Lebenshilfe unter anderem gereinigt und gebügelt werden, zukünftig zu erweiterten Öffnungszeiten abgeben beziehungsweise abholen: Dank der gemeinsamen Lösung mit der BBG ist die Annahme und Ausgabe der Wäsche ab voraussichtlich 12. Januar immer dienstags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr möglich. „Wir freuen uns, im neuen Jahr auch die Kund*innen der Lebenshilfe bei uns begrüßen zu dürfen und durch dieses Projekt unsere gelungene Zusammenarbeit weiter ausbauen zu können“, erklärt Andreas von Glahn, Projektleitung bei der BBG. Dies ist bereits die zweite Kooperation der beiden gemeinnützigen Unternehmen: So gehören auch Produkte des Vördwerks zum Sortiment des Eigenart-Shops. Der Laden der BBG an der Bremer Straße verkauft Waren der regionalen Sozialwirtschaft.


UNTERNEHMEN DER REGION