lst

Lichtblick der Woche

"Hexenkeller" startet nach Brandanschlag neu durch

Bilder

Gnarrenburg (lst). Gute Nachrichten gibt es vom Restaurant „Hexenkeller“ in Gnarrenburg, auf das im Sommer 2020 ein vermutlich rassistisch motivierter Brandanschlag verübt worden war (der ANZEIGER berichtete). Die syrischen Inhaber, die das alteingesessene Restaurant Ende 2019 übernommen hatten, starten nach dem für sie traumatischen Vorfall und trotz der Corona-Krise neu durch und bieten ab sofort einen Außer-Haus-Service an. Obwohl die Familie starken Rückhalt aus der Bevölkerung erfuhr, war lange Zeit ungewiss, ob die Syrer überhaupt noch einmal einen gastronomischen Neuanfang wagen würden. Der ANZEIGER wünscht alles Gute.
 


UNTERNEHMEN DER REGION