eb

Kinderfeuerwehr ganz groß

Gnarrenburg (eb). Auf der Zusammenkunft am 4. März trafen sich die Mitglieder der Gemeindejugendfeuerwehr Gnarrenburg und deren Ortsbrandmeister im Bürgerhaus in Gnarrenburg.
 

Bilder
V.l.: Gemeindebrandmeister Ingo Kück, Oliver Austel, Benjamin Bielecki, Kevin Böschen und der stellvertretener Gemeindebrandmeister Meik Mahnstein.  Foto: eb

V.l.: Gemeindebrandmeister Ingo Kück, Oliver Austel, Benjamin Bielecki, Kevin Böschen und der stellvertretener Gemeindebrandmeister Meik Mahnstein. Foto: eb

Gemeindejugendwart Oliver Austel blickte auf ein abwechslungsreiches und spannendes Jahr zurück, so berichtete er über viele Veranstaltungen wie zum Beispiel die Winterolympiade, die Gemeindewettbewerbe und der Orientierungsmarsch in Karlshöfen.
Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen, so ist Arno Blanken neuer Gemeindejugendwart geworden und wird die Gemeindejugendfeuerwehr zusammen mit dem ebenfalls neu gewählten stellvertretenden Gemeindejugendwart Benjamin Bielecki leiten und an dem Wohl der Gemeindejugendfeuerwehr anknöpfen und arbeiten.
Die neuen Gemeindejugendsprecher heißen Lukas Kämna aus der Jugendfeuerwehr Karlshöfen und Alessia Blanken aus der Jugendfeuerwehr Gnarrenburg.
Neuer Schriftwart ist Daniel Lamprecht aus Klenkendorf geworden, er löst somit Paul Wagner ab. Um den Fachbereich Kinderfeuerwehr wird sich in Zukunft Marina Lamprecht aus Klenkendorf kümmern. Fachbereich Jugendfeuerwehr André Stemmermann aus Brillit.
Bei den anschließenden Grußworten bedankte sich Gemeindebrandmeister Ingo Kück bei allen Jugendwarten, Stellvertretern und Betreuern für ihren stetigen Einsatz und ihr tolles Engagement für die Jugend. Er bestätigte noch einmal, dass hier in der Gemeinde eine super Jugendarbeit geleistet wird, um somit auch der Nachwuchs in den aktiven Abteilungen der Gemeindefeuerwehr sicher ist. Er bedankte sich besonders bei Oliver Austel und Kevin Böschen für die geleistete Arbeit in den vergangenen drei Jahren als Gemeindejugendwart.
Als kleine Anerkennung überreichten Gemeindebrandmeister Ingo Kück und sein Stellvertreter Meik Mahnstein einen Blumenstrauß und Gutschein vom Gemeindekommando.


UNTERNEHMEN DER REGION