eb

Kartoffelgallen an Eichen -Zweigeschlechtliche Schwammgallwespe schlüpft

Bremervörde (eb). Aufmerksamen Spaziergängern sind bestimmt schon einmal die kartoffelähnlichen Bällchen an den Ästen von Eichen aufgefallen. In diesen sogenannten „Kartoffelgallen“ wächst die zweigeschlechtliche Generation der Schwammgallwespe (Biorhiza pallida) heran. Dieses kleine Insekt durchlebt einen Generationswechsel zwischen der nun schlüpfenden zweigeschlechtlichen Generation und einer ungeschlechtlichen Generation. Mit den beim sommerlichen Kuchenessen störenden Wespen, hat diese unscheinbare Vertreterin wenig gemein.

Bilder
Kartoffelgallen an Eichenblättern.  Foto: NABU/H.May

Kartoffelgallen an Eichenblättern. Foto: NABU/H.May

Ende Juli ist es nun soweit, die neue Generation Schwammgallwespen bestehend aus Männchen (geflügelt) und Weibchen (teilweise geflügelt) verlassen ihre Gallen. „Ein faszinierendes Insekt“, freut sich Dr. Maren Meyer-Grünefeldt, Leiterin der NABU Umweltpyramide Bremervörde. Nachdem die nun schlüpfenden Weibchen begattet wurden, graben sie sich bis zu 1 cm Tiefe unter Eichen in den Boden ein und legen ihre Eier an jungen Eichenwurzeln ab. „Erst im übernächsten Winter also nach ca. 17 Monaten ist die Larvenentwicklung abgeschlossen und eine rein weibliche Generation an ungeflügelten Schwammgallwespen schlüpft“, erklärt die Umweltwissenschaftlerin. „Die Wespen dieser Wintergeneration sind daher Ameisen sehr ähnlich und klettern nun die Eiche hinauf, um noch bei winterlichen Temperaturen ihre Eier in den Endknopsen der Eichen abzulegen“, ergänzt Dr. Hans-Bert Schikora von der Ökologischen NABU-Station Oste-Region. Auf diese Eiablage reagiert die Eiche mit einer Gewebewucherung, der sogenannten Kartoffelgalle. „Der Baum baut den Larven der Schwammgallwespe sozusagen ein Haus“, freut sich Dr. Meyer-Grünefeldt und ergänzt, dass die Eichen keinen Schaden durch die Bildung der Gallen haben, auch wenn diese manchmal sehr häufig auftreten.
Wer sich näher mit heimischen Insekten beschäftigen möchte, kann sich in der NABU Umweltpyramide Bremervörde, am Huddelberg 14, informieren. Alle Insektenfreunde sich auch herzlich eingeladen an der zweiten diesjährigen Insektenzählung vom 2. bis 11. August teilzunehmen. Nähere Informationen zum Ablauf und melden der Ergebnisse sind unter www.insektensommer.de einsehbar.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Gemeinsam diskutieren, kochen und genießen in der NABU Umweltpyramide.  Foto: NABU/M. Meyer-Grünefeldt

Nachhaltige Heimatküche - Workshop-Reihe mit 3-Gänge-Menüs bei der NABU

10.12.2019
Bremervörde (eb). Gemeinsam essen macht Spaß, gemeinsam kochen noch viel mehr! Doch immer wieder liest man Berichte über die Auswirkungen der Ernährung auf die Umwelt. Das Spektrum reicht von Luftverunreinigungen bis hin zur Beschleunigung des Artensterbens. Die…

Für Kitas anmelden - Stadt Bremervörde informiert

10.12.2019
Bremervörde (eb). Die Stadt Bremervörde bittet alle Eltern, die für das Betreuungsjahr 2020/2021 einen Krippen- oder Kindergartenplatz benötigen, ihr Kind rechtzeitig bis zum 31. Januar 2020 in der Verwaltung anzumelden. Das Betreuungsjahr beginnt nach den…

Word-Kurs für Frauen - Seminar in Bremervörde

10.12.2019
Landkreis (eb). Die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft im Landkreis Rotenburg bietet einen EDV-Kurs „Word 2013“ speziell für Frauen an. Vom 9. Januar bis 13. Februar 2020 geht es einmal in der Woche um die Textverarbeitung.
Galerie
Vorstand, neugewählte Vorstandsmitglieder und geehrte Mitglieder des Schiffervereins „Frohsinn“.  Foto: eb

Generalversammlung von „Frohsinn“ - Schifferverein wählt Wilfried Imbusch zum ersten Präsidenten

10.12.2019
Iselersheim (eb). Vor Kurzem hat der Schifferverein „Frohsinn“ seine Generalversammlung im Vereinslokal Pülsch abgehalten. Die Generalversammlung wurde vom zweiten Vorsitzenden Wilfried Imbusch geleitet. Er konnte zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen,…
Galerie

Nikolausmarkt - Vorweihnachtliche Stimmung

10.12.2019
Bremervörde (eb). Auf dem Nikolausmarkt am 6. Dezember im Charleston Seniorendomizil Haus am Park war eine tolle Stimmung. Die Aussteller bereiteten mit viel Liebe ihre Auslagen mit den weihnachtlichen Geschenkideen vor. Das Haus strahlte im weihnachtlichen…

UNTERNEHMEN DER REGION