Seitenlogo
Mareike Kerouche

Junge Leute zum Mitreisen gesucht  -Viel erleben mit der Freizeit- und Begegnungsstätte Oese

Für Jugendliche ab 13 Jahren wird eine Freizeit nach Schweden angeboten. Das Ferienhaus liegt direkt an einem See, sodass hier viele Aktivitäten stattfinden können. Foto: eb

Für Jugendliche ab 13 Jahren wird eine Freizeit nach Schweden angeboten. Das Ferienhaus liegt direkt an einem See, sodass hier viele Aktivitäten stattfinden können. Foto: eb

Landkreis (eb). Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen kommt die Vorfreude auf den Sommer. Passend dazu stellt die Freizeit und Begegnungsstätte Oese (FuB) ihr vielfältiges Sommerprogramm vor. Abenteuer sind angesagt - ob das Ziel nun Oese, Schweden, Frankreich, Kroatien oder Niedersachsen heißt.
Gleich am letzten Schultag wird das Gelände der Freizeit- und Begegnungsstätte von einer Horde junger Abenteurer erobert. Unter dem Motto „Auf zu neuen Abenteuern!“ sind alle Kinder von neun bis zwölf Jahren zur ersten Kinderfreizeit (3. bis 9. Juli) eingeladen. Wer am Anfang der Ferien keine Zeit hat, bekommt die Gelegenheit, bei der zweiten Kinderfreizeit (6. bis 11. August) dabei zu sein. Diakon Christian Meyer und seine Teams freuen sich auf unvergessliche Wochen.
Kleine und größere Fußballfans von neun bis zwölf Jahren können sich auch dieses Jahr wieder beim Fußballcamp (31. Juli bis 5. August) ihrer Lieblingsbeschäftigung widmen: „Oese kickt!“. Neben professionellem Training erwartet die Kinder unter Leitung von Diakonin Christiane Schult ein abwechslungsreiches Programm.
Für Jugendliche ab 13 Jahren geht es am ersten Ferientag ab nach Schweden (4. bis 16. Juli). Ein rotes Freizeithaus mitten im Wald, ein großer See und jede Menge Kanus - das Freizeitziel entspricht genau dem Bild, das man sich landläufig von Schweden macht. Kreisjugendwart Helmut Hannemann bereitet mit seinem Team bereits spaßige Aktionen, tolle Ausflüge und packende Inputs vor.
Wer bereits 14 Jahre alt ist, kann mit Diakonin Sandra Rudat und ihrem Team nach Südfrankreich fahren (4. bis 17. Juli). Einer der schönsten Strände Europas wartet ganz in der Nähe, ein Beachvolleyballfeld gibt es direkt auf dem Freizeitgelände mitten in einem Pinienhain. Ausflüge führen ins spanische Baskenland nach San Sebastian und am letzten Tag winkt ein mehrstündiger Aufenthalt in Paris.
In den Norden Frankreichs ist zeitgleich der „peace train“ unterwegs (4. bis 18. Juli). Dieser Roadtrip für Leute ab 16 Jahren ist ein internationales Jugendprojekt und wird von dem Friedenspädagogen Michael Freitag-Parey angeboten. Mit drei Kleinbussen führt der Weg in die Normandie am warmen Golfstrom. Von Oese aus ist Amsterdam das erste Ziel, und dann geht es nur noch entlang der Küste: Meer satt. Gute Begegnungen. Frische Impulse. Und außerdem auf dem Fahrplan: zwei volle Tage in Paris.
Eine weitere Freizeit nach Kroatien auf die Insel Pag ist bereits komplett ausgebucht.
Für Mädchen ab 14 Jahren hat die FuB vom 29. Juli bis 3. August ein besonderes Abenteuer zu bieten: Mit dem Schülerferienticket geht es unter der Leitung von Diakonin Sandra Rudat quer durch Niedersachsen. Nach dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ sollen die schönsten Ecken Niedersachsens entdeckt und interessante Städte besucht werden. Dort werden in gut ausgestatteten Gemeindehäusern die Isomattenlager für die Nacht aufgeschlagen.
Das Team der Freizeit- und Begegnungsstätte Oese freut sich auf viele junge Leute: Mitreisen, Spiel und Spaß erleben, berühmte Sehenswürdigkeiten bestaunen, coole Leute kennenlernen und neue Impulse für den Glauben bekommen. Auf allen genannten Freizeiten sind noch Plätze frei! Weitere Infos gibt es unter www.fub-oese.de oder unter Telefon 04766/93940.


UNTERNEHMEN DER REGION