Mareike Kerouche

Iselersheim ist jetzt auch im Netz - Mit freiem WLAN kostenlos ins Internet

Bilder
Im Bereich des Heimathauses zwischen Kita, Kirche, Feuerwehr und Schulsportplatz wurde ein kostenloses WLan Netz in Iselersheim installiert. Grund zur Freude für Stadtratsmitglied Stefan Detjen, Mareike Wilshusen, Fachbereich Stadtentwicklung, Ortsratmitglied Klaus-Günter Schwarz und Ortsvorsteher Hermann Röttjer.  Foto: im

Im Bereich des Heimathauses zwischen Kita, Kirche, Feuerwehr und Schulsportplatz wurde ein kostenloses WLan Netz in Iselersheim installiert. Grund zur Freude für Stadtratsmitglied Stefan Detjen, Mareike Wilshusen, Fachbereich Stadtentwicklung, Ortsratmitglied Klaus-Günter Schwarz und Ortsvorsteher Hermann Röttjer. Foto: im

Iselersheim. Unterwegs kostenlos surfen, chatten, Videos teilen oder Fotos hochladen - das städtische WLan Netz „free-key“ macht‘s möglich. Und das Beste daran, es schont das persönliche mobile Datenvolumen. Für immer mehr Menschen wird das Surfen im Internet von unterwegs zur Selbstverständlichkeit. Tendenz steigend.
„Die Besucher können bereits seit Längerem das freie WLan in der Bremervörder Innenstadt nutzen“, sagt Mareike Wilshusen, vom Fachbereich Wirtschaftsförderung bei der Stadtentwicklung und Stadt Bremervörde.
In den Genuss der kostenlosen digitalen Innovation werden auch in naher Zukunft auf Wunsch der Politik die umliegenden Ortschaften kommen. Nach einer Umfrage mit den jeweiligen Ortsbürgermeistern erfolgte der Startschuss nun in Iselersheim.
In unmittelbarer Nachbarschaft des Heimathauses, Kita, Kirche, Feuerwehr und dem Schulsportplatz können sich die Nutzer in einem Umkreis von rund 150 Metern in den öffentlichen WLan Hotspot einloggen.
Die Nutzung des WLans ist einfach. Die Nutzer wählen das WLan Netzwerk „free-key“ aus, melden sich mit „weiter/continue“ an und können sofort kostenfrei lossurfen. Eine zeitliche Beschränkung der Nutzungsdauer gibt es dabei nicht. „Wir wollen allen Iselersheimern, aber auch den Besuchern, die kostenlose Teilhabe am digitalen Leben ermöglichen“, erklärt Mareike Wilshusen.
In den kommenden Wochen werden auch in Bevern im Bereich der örtlichen Feuerwehr, in Ostendorf und Spreckens an ihren Dorfgemeinschaftshäusern sowie in Mehedorf am Heimathaus die WLan Antennen installiert und die Hotspots geschaltet. Weitere Installationen erfolgen im Anschluss an der Heimathaus-Anlage in Plönjeshausen, an den Dorfgemeinschaftshäusern in Nieder-Ochtenhausen und Hönau-Lindorf, am Sportplatz in Minstedt, am Feuerwehrhaus in Hesedorf und am Bürgerhaus in Elm. „Free-key“ ist ein System der IT-Innerebner GmbH.


UNTERNEHMEN DER REGION