Mareike Kerouche

Herbstschießen - Gnarrenburg hat neue Vizemajestäten

Gnarrenburg (eb). Am vergangenen Samstag trafen sich die Mitglieder der Schützengesellschaft zu Gnarrenburg zum Herbstabschießen, das in diesem Jahr einige spannende Entscheidungen bereit hielt und wieder sehr gut besucht war.

Bilder
Vizepräsidentin (und neue Herbstmeisterin) Ute Dieckmann-Wellbrock, Kevin Schröder, Gerrit Schwarz, Julia Redmann, Greta Otten, Sabrina Volkmann, Marvin Monsees, Michael Böhrs, Christian Schnarhelt, Ingrid Brodtmann, Bernd Witte, Hans-Heinrich Hartmann und Präsident Detlef Groth. Foto: eb

Vizepräsidentin (und neue Herbstmeisterin) Ute Dieckmann-Wellbrock, Kevin Schröder, Gerrit Schwarz, Julia Redmann, Greta Otten, Sabrina Volkmann, Marvin Monsees, Michael Böhrs, Christian Schnarhelt, Ingrid Brodtmann, Bernd Witte, Hans-Heinrich Hartmann und Präsident Detlef Groth. Foto: eb

„Die Schützenstände waren über die gesamte Zeit belegt, besser kann es kaum laufen“, freute sich Schützenmeister Tobias Maack. Die gute Beteiligung schlug sich auch in sehr guten Schießergebnissen nieder, die die Teilnehmer bei dem umfangreichen Programm ablegten.
Zum neuen Vizekönigspaar schossen sich Marvin Monsees und Sabrina Volkmann, beide erzielten 47 Ringe. Das neue Vizekönigspaar der Jugend ist Gerrit Schwarz, der 49 Ringe schoss und Greta Otten, die sich den Titel mit 48 Ringen sicherte.
Neuer Altersvizekönig ist Michael Böhrs, der 47 Ringe erzielte und ebenfalls bei der von Rene Volkmann gestiftenen Ehrenscheibe das beste Auge bewies. Ingrid Brodtmann wurde mit 41 Ringen neue Altersvizekönigin und Hans-Heinrich Hartmann konnte sich mit 47 Ringen den Titel des Seniorenvizekönigs sichern.
Sehr spannend wurde es beim Wettrennen um den Herbstmeistertitel. Gleich fünf Schützen hatten 48 Ringe geschossen und mussten im Stechen gegeneinander antreten. Hier bewies Hans-Heinrich Hartmann die ruhigste Hand und wurde nach einem Teiler von 630,6 von Präsident Detlef Groth zum neuen Herbstmeister aufgerufen. Rainer Rohr, Michael Böhrs, Jürgen Wollenberg und Jürgen Dieckmann hatten somit das nachsehen. Ute Dieckmann-Wellbrock setzte sich bei den Damen direkt mit 44 Ringen durch und sicherte sich so den Titel der Herbstmeisterin. Bei der Jugend konnten sowohl Kevin Schröder mit 48 Ringen als auch Julia Redmann mit 49 Ringen ihren Herbstmeistertitel verteidigen.
Spannend wurde es auch beim Abteilungspokal. Nach vier Durchgängen standen die Jugend und die Nördliche Abteilung Punktgleich an der Spizte, lediglich dank einer besseren Ringdifferenz konnte die nördliche Abteilung den Pokal für sich entscheiden und ihren Erfolg aus dem letzten Jahr wiederholen. Die Glücksscheibe sicherte sich Christian Schnarhelt mit 114 Ringen, ebenso wie die Konkurrenz der Herren, wo er 50 Ringe erzielte. Die Damen-Konkurrenz ging an Ute Dieckmann-Wellbrock, die 48 Ringe schoss.
Nach dem Herbstabschießen feierten die Schützen zusammen mit vielen anderen Gästen die Neueröffnung des Gnarrenburger Festsaals „Meyn-House“.


UNTERNEHMEN DER REGION