eb

Heimatverein hat viel vor

Iselersheim (eb). Der Heimatverein Iselersheim präsentiert ab dem 1. Mai an mehreren Tagen die Ausstellung „Puppenliebe“ und führt einen alten Deutz-Motor im Betrieb vor.
Bilder
Helga Hurlbrink (v. li.), Hermann Röttjer, Waltraud Fröhlking, Heiko Buck und Silke Buck.

Helga Hurlbrink (v. li.), Hermann Röttjer, Waltraud Fröhlking, Heiko Buck und Silke Buck.

Das Findorff-Haus öffnet mit einer neuen Sonderausstellung „Puppenliebe“ am Sonntag, 1. Mai. Präsentiert werden aus der großen Sammlung, die dem Heimatverein freundlicherweise von einer Sammlerin überlassen wurde, neben einer Vielzahl unterschiedlicher Puppen auch Puppenhäuser, Puppenstuben, Puppenmöbel, Puppenwagen, Kaufmannsläden und vieles mehr.
Weitere Öffnungssonntage sind der 5. Juni (Pfingstsonntag), 3. Juli, 14. August (beim Dorffest), 11. September (Tag des offenen Denkmals) und 2. Oktober. Kaffee und Kuchen werden an diesen Tagen vom Findorff-Haus-Team angeboten.
Gruppen sind auf Voranmeldung auch zu anderen Zeiten willkommen.
In der benachbarten Remise ist ein alter Deutz-Motor zu sehen. Der riesige Motor von 1932 wurde in vielen Arbeitsstunden von Werner Hasselmann mit Unterstützung von Herbert Haase und weiteren Helfern aufgebaut und wird an den Öffnungstagen im Betrieb vorgeführt.
Ein weiteres Highlight wird am Sonntag, 14. August, das große Dorffest mit Oldtimertreffen auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule Iselersheim sein. Auch dieses konnte 2020 wegen Corona nicht im zweijährigen Rhythmus durchgeführt werden. Dazu soll den Besuchern wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm präsentiert werden.
Einen Dorfabend wird es erst 2023 geben.
Bei der Jahreshauptversammlung wies der Vorsitzende Hermann Röttjer auch auf das in der ehemaligen Grundschule eingerichtete Ortsarchiv hin. Mit Fördergeld der Volksbank Osterholz wurden dafür Regale angeschafft. Ein Teil des über 40 Jahre von Hermann Röttjer zusammengetragenen Materials über die Ortschaft und seine Einwohner:innen wird hier für die Nachwelt aufbewahrt. Auch steht eine Bibliothek mit vielen Ortschroniken usw. aus der Region zur Verfügung. Herbert Schlesselmann und Heiko Hannebacher haben Interesse angemeldet und wollen Hermann Röttjer bei der Archivarbeit unterstützen.
Kassenführer Herbert Schlesselmann, die stellvertretende Schriftführerin Silke Buck und Pressewart Heiko Hannebacher wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Helga Hurlbrink. Verabschiedet wurde Heiko Buck.


UNTERNEHMEN DER REGION