lst

Handwerk aus Meisterhand

Oerel. Der Zimmerer- und Dachdecker-Meisterbetrieb von Benjamin Hinke und Lebensgefährtin Antonia Theresa Marquardt übernimmt Aufträge aller Art im gesamten Elbe-Weser-Raum.

Bilder
zur Bildergalerie

Oerel. Der Zimmerer- und Dachdecker-Meisterbetrieb von Benjamin Hinke und Lebensgefährtin Antonia Theresa Marquardt übernimmt Aufträge aller Art im gesamten Elbe-Weser-Raum. „Mit unserer Zuverlässigkeit zu Ihrer Zufriedenheit“ ist das Motto von Benjamin Hinke und Antonia Theresa Marquardt. Das Paar hat sich im vergangenen Oktober in Oerel, Am Walde 39, den Traum vom eigenen Zimmerer- und Dachdecker-Meisterbetrieb verwirklicht, und legt höchsten Wert auf zielorientiertes Arbeiten. Erfahrungen im Ausland gesammelt Die Idee, sich im eigenen Betrieb neuen Herausforderungen zu stellen und selbst die ausgefallensten Kundenwünsche zu erfüllen, kam den beiden während einer gemeinsamen Reise ans andere Ende der Welt. In Neuseeland arbeiteten die Ergotherapeutin und der gelernte Zimmermann für zehn Monate an verschiedensten Bauprojekten mit und leiteten am Ende auch ganze Baustellen. „Von den vielen Erfahrungen, die wir im Ausland - vor allem in der Südsee - sammeln konnten, profitieren wir sehr, denn wir haben auch spannende Einblicke in andere Arbeitsweisen bekommen“, sagt Benjamin Hinke, der 2019 seinen Zimmerermeister und ein Jahr später seinen Dachdeckermeister machte. Freundin Antonia Theresa Marquardt kümmert sich im eigenen Betrieb unter anderem um Buchhaltung und Organisatorisches. „Mir machen vor allem die Arbeit im Team und die Projektbegleitung von der Anfrage bis zur Fertigstellung Spaß“, sagt sie. Das Team soll wachsen Derzeit hat der Meisterbetrieb einen Angestellten, das Team soll aber perspektivisch noch größer werden. „Wir wollen auch ausbilden und unseren Angestellten Entwicklungsmöglichkeiten bieten“, sagt Benjamin Hinke. Er selbst hat erst kürzlich eine Weiterbildung absolviert, die ihm erlaubt, auch Asbestabbrüche durchzuführen. Von Dachsanierung bis Bauplanung Das Kerngeschäft besteht allerdings aus Dachsanierungen, so Hinke. Er bietet den Kund:innen darüber hinaus Dacheindeckungen, Dachabdichtungen, Dachstühle, Bauklempnerei, Holzrahmenbau (Neu- und Altbau), Trockenbau (Leichtbauwände, Brandschutz, Fassadenbau) sowie den Einbau von Türen und Fenstern an. Zudem kümmert sich Hinke auf Wunsch um die Bauplanung von der Zeichnung bis zum Bauantrag und übernimmt jegliche Arbeiten rund ums Haus, zum Beispiel Wintergärten, Terrassen, Carports, Gartenhäuser, Zäune, Hallenbauten, Teichbrücken und beseitigt Sturmschäden. In seiner rund 200 Quadratmeter großen Halle und dem weitläufigen Hof hinter dem Haus, in dem er zusammen mit Antonia und dem Rüden Milo lebt, ist auch genug Platz für den kleinen Fuhrpark, der aus mehreren Fahrzeugen und Anhängern besteht. „Wir freuen uns auf neue Aufträge und sind auch für Spezielles und Ausgefallenes immer offen“, sagt Benjamin Hinke und bedankt sich auch bei seinen Partnern für die Zusammenarbeit. Kontakt Der Meisterbetrieb ist zu erreichen unter der Telefonnummer 0176/20272101 oder per Mail an info@zdm-hinke.de. Die Homepage www.zdm-hinke.de befindet sich aktuell im Aufbau. Die beiden Meisterbriefe hängen im Büro von Benjamin Hinke. Antonia Theresa Marquardt hält ihm den Rücken frei und unterstützt ihn im Betrieb.


UNTERNEHMEN DER REGION