eb

Geldautomat gesprengt

Bremervörde/Hesedorf (eb). Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Sparkassen-SB-Filiale am Landwehrdamm in Hesedorf hat sich ein 23-jähriger Mann wenige Stunden nach der Tat bei der Bremervörder Polizei gestellt.

Bilder

Foto: Gerhard Seybert

In der Nacht zum Sonntag war es um 2.37 Uhr in dem unbewohnten Gebäude zu einer heftigen Explosion gekommen. Scheiben zersplitterten, Inventar wurde zerstört, und am Gebäude entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Menschen wurden nicht verletzt. An das Geld im Automaten ist der Täter allerdings nicht gekommen. Nur wenige Minuten nach dem großen Knall trafen Polizei und Feuerwehr am Tatort ein. Einsatzkräfte konnten kleine Brände löschen und das Gebäude sichern. Die Polizei leitete eine Fahndung nach möglichen, flüchtigen Täter:innen ein.
Sehr zum Erstaunen der Beamt:innen der Bremervörder Polizei erschien am frühen Sonntagmorgen ein 23-jähriger Mann auf der Polizeiwache und räumte die Tat in vollem Umfang ein. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich im Polizeigewahrsam. Am Montagnachmittag hat das Amtsgericht Bremervörde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade die Untersuchungshaft für den Beschuldigten angeordnet.


UNTERNEHMEN DER REGION