Ingrid Mahnken

Freut sich auf neues Betätigungsfeld - Claudia Mursch neue Rektorin an der Findorff-Realschule

Bremervörde. Die Findorff-Realschule in Bremervörde hat nach zweijähriger Vakanz mit Claudia Mursch eine neue Rektorin. Im Namen der Stadt Bremervörde als Schulträger ließen es sich Bürgermeister Detlev Fischer und die Erste Stadträtin Dr. Silke Fricke nicht nehmen, die 46-jährige Pädagogin nach den Zeugnisferien an ihrem neuen Arbeitsplatz zu begrüßen.

Bilder
Die Findorff-Realschule in Bremervörde hat mit Claudia Mursch (Mitte) eine neue Rektorin. Bremervördes Bürgermeister Detlev Fischer und die Erste Stadträtin Dr. Silke Fricke begrüßten sie an ihrem neuen Arbeitsplatz.  Foto: im

Die Findorff-Realschule in Bremervörde hat mit Claudia Mursch (Mitte) eine neue Rektorin. Bremervördes Bürgermeister Detlev Fischer und die Erste Stadträtin Dr. Silke Fricke begrüßten sie an ihrem neuen Arbeitsplatz. Foto: im

Mit den Worten: „Was lange währt, wird endlich gut und je länger man wartet, umso besser wird es“, brachte Fischer seine Freude darüber zum Ausdruck, dass diese wichtige Position nun besetzt werden konnte. „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und sind sehr froh, mit der neuen Schulleiterin eine Pädagogin gefunden zu haben, die berufliche Erfahrung auch in der Region mitbringt“, so Dr. Silke Fricke.
In den letzten fünfeinhalb Jahren hat Claudia Mursch die Grund- und Oberschule Geestequelle in Oerel geleitet. Davor hat sie in der Gnarrenburger Oste-Hamme-Schule in den Fächern, Englisch, Deutsch und Textiles Gestalten unterrichtet. Gereizt habe sie an der neuen Wirkungsstätte der Übergang an das zurzeit noch im Bau befindliche neue Schulzentrum „SEK-I-Campus“ in dem künftig Schüler von der Grundschule über Haupt- und Realschule bis zum Gymnasium / BBS unterrichtet werden können.
Mit dieser Vielfalt, für die Schülerinnen und Schüler ein gutes Angebot vorzuhalten, sei die Stadt Bremervörde gut aufgestellt. Aktuell werden 450 Schüler von über 40 Lehrkräften an der Findorff-Realschule unterrichtet.
Claudia Mursch freut sich auf die neue Aufgabe. Neben den Schulverwaltungsaufgaben sei ihr die Verbindung zu den Schülern absolut wichtig. In den letzten beiden Jahren wurde die Schule von Bettina Paquet kommissarisch geleitet. Sie befindet sich zurzeit in Elternzeit, wird aber im Sommer als Konrektorin an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.


UNTERNEHMEN DER REGION