Mareike Kerouche

FrauenZimmer feiert Geburtstag - Am 29. Juni sind alle Frauen zur Feier eingeladen

Bilder
Ministerpräsident Stepfan Weil besuchte im vergangenen Sommer das FrauenZimmer und zeigte sich überzeugt von dem Konzept. Foto: Archiv/ uml

Ministerpräsident Stepfan Weil besuchte im vergangenen Sommer das FrauenZimmer und zeigte sich überzeugt von dem Konzept. Foto: Archiv/ uml

Bremervörde (uml). Auf ein Jahr „FrauenZimmer in Bremervörde“ können die Organisatorinnen zurückblicken. Und das soll mit einem Geburtstagsfest am Samstag, 29. Juni, von 14 bis 18 Uhr gefeiert werden.
An drei Tagen in der Woche können sich Frauen egal, welcher Nationalität, sozialem Status oder Konfession zwanglos treffen und den verschiedensten Aktivitäten nachgehen. So werden Karten- oder Brettspiele gespielt, Handarbeiten gemacht oder gebastelt, Kreistänze oder Meditationsrunden angeboten, gemeinsam gefrühstückt oder auch einfach nur „geschnackt“.
Das Angebot erweitert sich ständig und richtet sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der Frauen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Seit Kurzem werden einmal im Monat Gesprächsrunden zu verschiedenen Frauenthemen angeboten. „Diese Runden werden sehr gut angenommen und sehr diszipliniert umgesetzt“, sagt die Psychologin Anna-Maria von Appen.
Die vier zusammenhängenden lichtdurchfluteten Räumlichkeiten, aber auch das motivierte Helferteam des FrauenZimmers in der Wesermünder Straße 25 machen vieles möglich. Wichtig ist der Initiatorin des FrauenZimmers, Anna-Maria von Appen, dass Frau sich hier auf Augenhöhe trifft. „Jede Frau ist uns willkommen und kann sich mit einbringen.“
Das füreinander ist den Damen sehr wichtig und trotz der Altersspanne von 18 bis über 80 Jahren herrscht hier eine entspannte Atmosphäre.
Von Appen hat oft Frauen erlebt, die nach Krankheit, Trauerfall oder Scheidung „aus dem Netz fallen“, und es nicht einfach haben, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Gerade für diese Frauen, aber auch für jede andere Frau egal, welchen Alters, Religion, Herkunft, berufstätig oder arbeitslos, Mutter oder kinderlos, mit oder ohne Handicap soll ein Raum - ein Frauenzimmer - geschaffen werden, der als zwangloser Treffpunkt die Möglichkeit zum Kennenlernen eröffnet.
Die Frauen helfen einander, lernen voneinander und motivieren, Neues auszuprobieren. Ganz wichtig ist den Organisatorinnen, dass jede Frau mit ihrer Persönlichkeit, ihren Begabungen und Fähigkeiten und ihren Erfahrungen im FrauenZimmer willkommen ist. Das FrauenZimmer steht für Toleranz und gelebte Integration, sagt die Fachkraft für Inklusion, Bianca Tolske.
Das Projekt FrauenZimmer ist dem Kultur- und Heimatkreis angegliedert und wird von Institutionen wie die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft regelmäßig mit Coaching-Kursen zur Neuorientierung unterstützt.
Nun sind alle Frauen herzlich zur Geburtstagsfeier am Samstag, 29. Juni, eingeladen. Hier können Frauen aufeinandertreffen und sich zwanglos unterhalten und sich einfach wohlfühlen. Von 14 bis 18 Uhr sind alle dazu herzlich eingeladen.
Mehr über das FrauenZimmer finden Interessierte unter www.frauenzimmer-brv.de.


UNTERNEHMEN DER REGION