Seitenlogo
eb

Erforschen und schützen

Die Sternengruppe der Kita „Kinderburg“ hat eine Kooperation mit dem NABU gestartet.

Die Nistkästen bieten Platz für viele Vögel in Gnarrenbburg.

Die Nistkästen bieten Platz für viele Vögel in Gnarrenbburg.

Gnarrenburg. In den vergangenen neun Monaten hat sich die Sternengruppe der Gnarrenburger Kita „Kinderburg“ intensiv mit der Natur und Themen der Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Mit dieser Aktion haben sie an dem Bewerbungsverfahren für die NABU-Zertifizierung zu „Ersthelferinnen und Ersthelfern für die Vielfalt“ erfolgreich teilgenommen. Demnächst werden die Kinder und deren Eltern die NABU Umweltpyramide besuchen und dort ihr Zertifikat erhalten.

 

Mit Natur auseinandersetzen

 

Die Kinder haben sich während des Bewerbungsverfahren intensiv mit der Natur beschäftigt. Gesprächskreise, Bewegungs- und Fingerspiele, Übungen zu Grob- und Feinmotorik, Lieder und Spiele - die Ideen der Fachkräfte, wie sie die Kinder an die Naturthemen heranführen können, sind vielfältig. „Eine wichtige Botschaft des Projektes ist, dass man selbst etwas für die Erhaltung der Natur kann“, erklärt Bettina Schroeder, Projektleiterin der NABU Umweltpyramide. So haben die Kinder Obstbeutel genäht, Einkaufstaschen aus alten T-Shirts geknotet, und Lippenpflege hergestellt. Zudem konnte jedes Kind einen eigenen Nistkasten anfertigen und ihn mit nach Hause nehmen. Das Holz dafür wurde von den Eltern gespendet.

Als nächstes stehen Tränken für Insekten sowie das Anlegen einer Regenwurm-Beobachtungsstation auf dem Plan. Die Abschlussfahrt Ende Mai soll in die NABU Umweltpyramide führen, wo ihnen dann ihr NABU-Zertifikat überreicht werden soll.


UNTERNEHMEN DER REGION