rgp

Ein Herz für Bremervörde Bärbel Hensel informiert über Stadtmarketing-Pläne

Bremervörde (rgp). Am Montag läuft in Bremervörde die neue Gutschein-Aktion an. Ab September stehen einige Veranstaltungen auf dem Plan. Grund genug, für Bärbel Hensel vom Bremervörder City- und Stadtmarketing e.V. (BCSM), die Daten der kommenden Aktionstage zu kommunizieren.

Bilder
Bärbel Hensel stelt neue Aktionen des Bremervörder Citiy- und Stadmarketing e.V. vor.  Foto: rgp

Bärbel Hensel stelt neue Aktionen des Bremervörder Citiy- und Stadmarketing e.V. vor. Foto: rgp

Foto: Patrick Viol

Da die großen, organisationsintensiven Veranstaltungen des Sommers ausfallen, kann das BCSM zurzeit nur ein Viertel seiner Kapazitäten ausschöpfen. Daher sind die nun geplanten Aktionen für alle im Ort wichtiger denn je.
 
Einkaufsgutschein-News
 
Bremervördes Bürgermeister Detlev Fischer hat sich dafür eingesetzt, den „10-Euro-Einkaufsgutschein“ wieder für neun Euro zu verkaufen. Das bedeutet, ab dem 03. August gibt es an allen Verkaufsstellen die „Zehner“ wieder für neun Euro. „Die neue Aktion läuft fortan unbefristet, bis das Kontingent der Gutscheine erschöpft ist“, freut sich Hensel. Die nummerierten Abschnitte der Gutscheine landen alle im Lostopf. Die nächste Verlosung erfolgt im Oktober. Hensel: „Und wir wollen da noch ein i-Tüpfelchen draufsetzen. Wir möchten, dass die Ratsmitglieder der Stadt Bremervörde ihre Sitzungsgelder zur Verfügung stellen, um diese 1 zu 1 in Bremervörder Einkaufsgutscheine umzuwandeln, die dann zusätzlich mit in die Verlosung wandern. Diese Idee ist sehr positiv aufgenommen worden.“ Bürgermeister Fischer und die 1. Vorsitzende des BCSM, Silke Lorenz, gehen mit gutem Beispiel voran. Sie haben bereits jeweils 100 € unter dem Motto „Ein Herz für Bremervörde“ zur Verfügung gestellt. Ein Teil der Zuwendungen wird eventuell gezielt für die Gastronomie verteilt. Die „22-Euro-Gutscheine“ können leider nicht vergünstigt angeboten werden.
 
Heimat Shoppen
 
Die diesjährigen „Heimat shoppen“-Aktionstage inklusive eines verkaufsoffenen Sonntages laufen vom 04.-06. September. Hensel: „Es geht darum, bewusst vor Ort einzukaufen.“ Die Einnahmen sollen bestmöglich allen Bremervörder Institutionen helfen. Daher werden die Geschäfte einen Teil der Erlöse als Sponsorengelder den hiesigen Vereinen zur Verfügung stellen. „Wir sind der Meinung, dass die Vereine der Stadt dafür danke sagen können! Gerade bei den Heimat-shoppen-Tagen wünschen wir uns, dass z.B. Fußballer, oder Handballer, wenn sie Sponsorengelder oder Trikots von einem bestimmten Geschäft bekommen, sagen, `wir stellen uns dann dort hin, und tragen die Einkaufstüten zu den Autos´. Oder sie machen eine Ballvorführung. Alles natürlich unter Einhaltung der dann gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. Darum geht nun unsere Einladung an die Vereine, sich mit ihren Sponsoren in Verbindung zu setzen, um zu gucken, was sie an diesen Tagen tun können.“
 
White Dinner
 
Parallel dazu ist am 04. September (ab 18.00 Uhr) in der „SeeLounge“ am Vörder See wieder das beliebte „White Dinner“ eingeplant. Auch wenn die Besucher*innen hierfür ihre eigenen Speisen und Getränke mitbringen, ist es ganz wichtig, sich in die dann ausgelegten Listen mit Namen und Adresse einzutragen. „Ich habe noch extra beim Ordnungsamt nachgefragt, ob, wenn jemand das eigene Essen auf den Tisch stellt -man isst ja gemeinsam, jeder bringt etwas mit-, auch der Mundschutz erforderlich ist. Das wurde verneint. Denn man bringt ja die eigenen Sachen mit, sitzt in einer eigenen Runde, an einem `eigenen´ Tisch. Da findet kein Bäumchen-wechsel-dich statt. Die Leute sind sensibilisiert, ich appelliere an die Vernunft aller! Tische und Bänke werden zur Verfügung gestellt. Die Natur- und Erlebnispark GmbH unterstützt uns dabei. Was jedoch ganz wichtig ist – die N&E ist nicht der Veranstalter! Das BCSM ist der Veranstalter.“ Für die akustische Untermalung wird Ulli Torspecken mit Livemusik sorgen. Reservierungen bitte per Email an info.stadtmarketing@ewe.net.
 
Verkaufsoffener Sonntag
 
Ein weiterer verkaufsoffener Sonntag folgt am 11. Oktober. Allerdings ohne Ladenhütermarkt. „Wir wollen diesen verkaufsoffenen Sonntag unter das Motto `Ein Herz für Bremervörde´ stellen. Weiterhin ist geplant, dass Personen, die mit dem Bremervörder Einkaufsgutschein bezahlen, noch eine Überraschung gratis erhalten. Denn der Gutschein soll so noch mehr ins Spiel gebracht werden, weil er für die Kaufkraftbindung in der Stadt sorgt. Es ist ganz wichtig für uns, dass das Geld nicht für Interneteinkäufe abwandert. Da zählt jeder Euro!“ Die Geschäftsleute hätten allerdings nachgefragt, wo ohne Ladenhütermarkt ein Anreiz wäre, bzw. was man „draußen“ präsentieren dürfe. „Wir haben uns mit der Stadt darauf verständigt, dass die Händler vor der Tür Waren präsentieren dürfen. Nur muss dafür Sorge getragen werden, dass keine Menschenaufläufe entstehen, keine Partystimmung initiiert wird. Es müssen Abstandsmarkierungen angebracht werden.“ Öffentlicher Raum für Reisegastronomen wird nicht freigegeben. Wer privaten Grund hat, darf selbst entscheiden, ob Händler zugelassen werden.
 
Weihnachtsmarkt
 
Einen Aufbau des Weihnachtsmarktes in seiner ursprünglichen Form wird es nach derzeitigem Stand wahrscheinlich nicht geben können. Eine räumliche Ausdehnung über die Innenstadt verteilt ist derzeit im Gespräch. Dennoch soll der Markt in einer noch zu beratenden Form vom 03.-06. Dezember stattfinden.


UNTERNEHMEN DER REGION