Seitenlogo
Ralf G. Poppe

Bremervörder Kultursommer startet am 1. Juli

Neben vier Gartenkonzerten auf der Kulturbühne wird es zwei Lesungen, zwei Sommernachtskino-Veranstaltungen sowie Klassik auf der Seebühne geben.

Jenny Prinz-Claußen (v.li.) und Benjamin Bünning (N&E), Marco Tulodetzky (Sparkasse) sowie Andreas von Glahn und Sabine Schumacher (Tandem / BBG) freuen sich auf die Kultursommer-Veranstaltungen.

Jenny Prinz-Claußen (v.li.) und Benjamin Bünning (N&E), Marco Tulodetzky (Sparkasse) sowie Andreas von Glahn und Sabine Schumacher (Tandem / BBG) freuen sich auf die Kultursommer-Veranstaltungen.

Bremervörde. Am 1. Juli startet der Bremervörder Kultursommer, eine Veranstaltungsreihe von Tandem e.V., der Bremervörder Beschäftigungs-Gesellschaft (BBG), der Natur- und Erlebnispark Bremervörde GmbH (N&E) mit Unterstützung der Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde.

„Dass wir den Kultursommer unterstützen, liegt wirklich daran, dass es hier eine Gemeinschaft aller gibt, die sich immer wieder zusammenrauft, um gemeinsam etwas anzubieten. Das, was hier von professionellen Ehrenamtlichen und einigen bezahlten Kräften geleistet wird, ist für mich einmalig“, betont der Vorstandsvertreter der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Marco Tulodetzky.

 

„Perlen im Garten“

 

Benjamin Bünning erläuterte Details. „Es ist ein mittlerweile bewährtes Konzept. Wir realisieren das jetzt zum dritten Mal zusammen“, sagte der Geschäftsführer der N&E. Entstanden sei das Konzept im Verlaufe der Corona-Pandemie. „Die Gartenkonzerte wurden ein wenig reduziert, um den Fokus auf Schlaglichter zu setzen.“ Am 1. Juli steht das Sommerfest der Kreismusikschule Rotenburg auf dem dortigen Programm. Tags darauf gibt es einen Jazzfrühschoppen mit den Jazz Lips. Am 15. Juli folgt Frollein Motte, am 16. Juli performt Jule Malischke.

Andreas von Glahn nennt die genannten Veranstaltungen „Perlen im Garten“ und fügt hinzu, dass die auf den Veranstaltungsplakaten noch nicht explizit benannten Kinotermine an der Seebühne vom Vörder See nun ebenfalls seit wenigen Tagen definitiv feststehen. „Wir wollten der Theater AG Hipstedt, die wieder in die Produktion eines Films gegangen war, abermals die Möglichkeit geben, ihren Film zu zeigen. Wir haben ihre Filme immer bei uns gezeigt, auch bereits einmal in einem Kultursommer. Wir finden die Idee hinter der AG großartig“, so der Tadem-Vorsitzende. Der Filmschnitt sei bei Drucklegung allerdings noch nicht fertig gewesen. Am 29. Juli werde der neue Film nun jedoch als Uraufführung beim Sommernachtskino laufen. Eine Woche zuvor, am 22. Juli, soll der Film „Bohemian Rhapsody“ laufen.

 

Klassik-Konzert und Lesungen

 

Am 7. Juli gibt es nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wieder ein besonderes Highlight: die Philharmonie lädt zu einem Klassik Open Air auf der Seebühne. Wer sich auf ein solches Konzert einlässt, weiß, dass an diesem Tag die leichte Muse mit Schalk und Humor vom Chefdirigent Volker Hartung regiert. Neben klassischen Highlights wie z. B. Mozarts Serenade „Eine kleine Nachtmusik“, Vivaldis „Sommer“, der Carmen-Fantasie von Georges Bizet, und virtuosen Werken von Pablo de Sarasate lädt die Philharmonie mit Hartung zu Hits und Songs u.a. von Billy Joel, Fritz Kreisler und Gary Moore ein. Lesungen von Peter Brunnert (4. Juli: „Bergsteigen und andere Missverständnisse“) und Marcus Jeroch („Anders gedeutscht“; 25. Juli) mit Unterhaltungscharakter im EIGENART Kunstraum runden den Kultursommer ab.

Eine Übersicht aller Termine gibt es online unter www.bremervoerde.de. Tickets gibt es u.a. bei der Tourist-Information Bremervörde, Tel. 04761/987142, E-Mail: touristik@bremervoerde.de und bei der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft, Tel. 04761/922622, E-Mail: bbg@brv-beschaeftigung.de.


UNTERNEHMEN DER REGION