eb

Bewegung für Jung und Alt

Glinstedt (eb). Am letzten Samstag fand der monatliche Glinstedter Dorftreff im Freien statt. Das Motto lautete: „Bewegung für Jung und Alt“.

Bilder
zur Bildergalerie

Hierfür hatte sich das Dorftreff-Team professionelle Unterstützung geholt. Der Ergotherapeut Sebastian Röttgers, der seine Praxis in Forstort-Anfang betreibt, startete mit dem Satz: „So, nun machen alle erst einmal fünf Liegestützen“. Worauf ein Teilnehmer antwortete: „Doch nicht heute, oder?“ Alle mussten lachen und das Eis war gebrochen. Sebastian Röttgers zeigte und erklärte einige Übungen und Tricks, die einfach aussehen aber besonders effektiv sind.
Mehrere Generationen turnten eifrig mit. Der kleinste Besucher mit jungen sieben Monaten, wie auch die älteste Teilnehmerin mit stolzen 89 Jahren. Alle gaben ihr Bestes. Während der Trainingseinheit kam auch die geistige Fitness nicht zu kurz. So musste jeder spontan auf Zuruf Pflanzen und Tiere mit einem vorgegebenen Anfangsbuchstaben benennen. Zum Schluß folgte eine Entspannungsübung für den Nacken- und Schulterbereich, dort wo viele arbeitsbedingt Muskelverspannungen haben. Mit einem kräftigen Applaus für die tolle Ausführung bedankten sich alle Turner*innen bei ihrem Übungsleiter. Da es soviel Spaß gemacht hat, folgte gleich die Bitte an Herrn Röttgers, dies bald zu wiederholen.
Sebastian Röttgers betreut im Rahmen seiner ergotherapeutischen Arbeit Menschen aller Altersklassen mit verschiedenen Bedürfnissen. Kindern und Jugendlichen hilft er bei der Grob- und Feinmotorik, ADHS, Verhaltensstörungen und vielem mehr. Ebenso unterstützt er Menschen mit Depressionen, Suchtverhalten, Rheuma, Lähmungen und mit Problemen nach einem Unfall oder Schlaganfall. Wer mehr erfahren möchte, kann sich im Internet unter www.rgoaktiv.de informieren.
Nachdem alle sich auf den Nachhauseweg gemacht hatten, stellte Sandra Pape zufrieden fest:“Es ist nicht leicht in Coronazeiten etwas auf die Beine zu stellen, aber wir im Team ergänzen uns sehr gut. Jeder bringt unterschiedliche Ideen mit ein. So können wir jeden Monat etwas für die Dorfgemeinschaft tun und in dieser schwierigen Zeit für etwas Abwechslung zum normalen Alltag sorgen.“ Die vier Frauen vom Dorftreff-Team Christina Brandt, Sandra Hocke, Sandra Pape und Birthe Blanken freuen sich auf den nächsten Glinstedter Dorftreff mit reger Beteiligung und auf die nächste „Trainingseinheit“ mit Sebastian Röttgers.


UNTERNEHMEN DER REGION