Seitenlogo
eb

Bereit für den Arbeitsmarkt

Rund 1.100 Geflüchtete aus der Ukraine beziehen derzeit im Landkreis Rotenburg Bürgergeld.

Landkreis Rotenburg. Aktuell beziehen etwa 1.100 ukrainische Geflüchtete beim Jobcenter des Landkreises Rotenburg SGB II (Bürgergeld). Davon suchen knapp 600 Personen aktiv nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle.

Viele der Geflüchtete werden in den Sommermonaten ihre Sprach- und Integrationskurse abschließen. Damit ist eine der größten Hürden - fehlende Sprachkenntnisse - überwunden.

Der landkreiseigene Arbeitgeberservice (AGS) besucht regelmäßig die Integrationskurse, um die Teilnehmenden besser kennzulernen und erste Jobangebote zu vermitteln. Zusätzlich zu den Geflüchteten aus der Ukraine betreut das Jobcenter weitere 2.400 Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, die ein großes Potenzial für die wirtschaft darstellen.

Die AGS bietet Arbeitgebern eine umfangreiche Unterstützung bei der Suche nach neuem Personal. Durch eine gezielte Vorauswahl der Bewerber:innen nach den Vorgaben der Unternehmen wird der Einstellungsprozess effizient gestaltet. Der Service umfasst die Beratung rund um Arbeitsmarkt, Förder- und Qualifikationsmöglichkeiten sowie Personalmanagement. Dabei wird alle auf die Bedürfnisse der Unternehmen angepasst.

Die Berater:innen sind immer auf der Suche nach interessierte Unternehmen, um ihnen beim Personalbedarf zu helfen. Der Service ist für Unternehmen kostenlos.

Interessierte können sich beim Standort Rotenburg unter 04261/983-3725, andrea.kaiser@lk-row.de, 04261/983-3733 oder amir.motamedi@lk-row-de melden. In Bremervörde steht eine Mitarbeiterin unter 04761/983-4646 oder r.rass@lk-row.de zur Verfügung und in Zeven unter 04781/983-6748 oder r.stobby@lk-row.de


UNTERNEHMEN DER REGION