rgp

Akupunktur ohne Nadelstiche

Gnarrenburg (rgp). Vor gut einem Jahr startete Dr. Sinje Treuel-Janz in die Selbstständigkeit. Nun hat ihre Tierarztpraxis für Akupunktur und ganzheitliche Tiermedizin an der Kuhstedter Siedlung in der Aher Straße 10 in Gnarrenburg eigene, großzügige Räume.

Bilder
zur Bildergalerie

Im Sommer hat Dr. Sinje Treuel-Janz ihre tierischen Patienten draußen im idyllischen Garten behandelt. Bei gutem Wetter funktioniert das derzeit immer noch gut. In der kälteren Jahreszeit geht es dann in die neuen gemütlichen Räume, die nunmehr vollständig ausgebaut werden konnten. Der Großvater, der seinerzeit auf dem Hof lebte, wäre stolz auf seine Enkelin.
 
Entspannte Atmosphäre
 
Aufgrund der Coronakrise nimmt Treuel-Janz die zu behandelnden Tiere nach Möglichkeit vor der Praxis entgegen, um so eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Denn eine stressfreie, entspannte Atmosphäre ist ihr besonders wichtig, wenn die geliebten kleinen Vierbeiner einmal zur Tierärztin müssen. Da passt natürlich weder eine Wartezeit ins Bild, noch ist eine oberflächliche Untersuchung angesagt. „Es ist mir sehr wichtig, dass ich wirklich die Zeit habe, mich in Ruhe um die Gesundheit der Tiere zu kümmern. Daher gibt es lediglich Termine nach vorheriger telefonischer Anmeldung“, erklärt Dr. Sinje Treuel-Janz ihre Philosophie. Und der Erfolg gibt ihr Recht. Die Hunde und Katzen, oder auch Meerschweinchen und Pferde, die zu ihr in die Sprechstunde kommen, lassen sich in einer derartigen Atmosphäre meistens ohne Widerwillen behandeln. „Große Hunde behandle ich auf der Matte. Sie kommen nicht auf den Tisch. Der ist eher für Katzen oder kleine Hunde gedacht.“
 
Ganzheitliche Tiermedizin
 
Treuel-Janz hat bereits in verschiedenen Kliniken Erfahrungen sammeln dürfen. Eigentlich ist sie Kleintierärztin. Ihre aktuellen Tätigkeitsschwerpunkte sieht sie in der Akupunktur, der Homöopathie sowie in der Arbeit mit chinesischen Kräutern. „Die ganzheitliche Tiermedizin füllt für mich eine Lücke, die sich nach langjähriger schulmedizinischer Tätigkeit auftat. Ich bin immer wieder fasziniert von dem therapeutischen Potenzial, welches die ganzheitliche Tiermedizin, insbesondere die traditionelle chinesische Tiermedizin, bietet. Gerade bei Krankheiten, die in der Schulmedizin nicht ausreichend oder nur mit deutlichen Nebenwirkungen therapierbar sind, oder bei chronischen (z. B. Arthrose, Leberinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Inkontinenz) bzw. wiederkehrenden Erkrankungen (Blasenentzündung etc.) leistet die ganzheitliche Tiermedizin wertvolle Dienste.“
 
Schwerpunkt Laser-Akupunktur
 
Für die Akupunktur nutzt Treuel-Janz keine Nadeln, sondern sie stimuliert die Akupunkturpunkte mit dem Laser bzw. Laserlicht. „Das funktioniert genauso gut, wenn nicht gar noch besser“, freut sie sich. „Und es hat den großen Vorteil, dass alle Tiere diese Behandlung akzeptieren.“ Da der Laser viele erwiesene positive Wirkungen auf den Körper hat, wird er jedoch nicht nur zur Stimulation besagter Akupunkturpunkte eingesetzt, sondern in speziellen Frequenzen zudem zur lokalen Behandlung von Geweben verwendet. Laserlicht wird in Zellen direkt in Zellenenergie (ATP) umgewandelt. Es wirkt entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Da der Laser auch bakteriellen Entzündungen entgegenwirkt, wird er oft zur Wundheilungsförderung eingesetzt – auch bei Wunden mit multiresistenten Keimen bzw. bei Gelenkentzündungen. Obendrein wirkt das Laserlicht regenerierend auf zerstörtes Gewebe. Treuel-Janz besitzt eine Ausbildung in verschiedenen Gebieten der Tiermedizin. Dies ermöglicht es ihr, auch außerhalb der Akupunktur die für den jeweiligen Patienten individuell bestmöglich geeignete Therapieform auszuwählen.
 
Telefonische Anmeldung
 
Termine und Hausbesuche können unter der Rufnummer 01590 1498617 vereinbart werden. Dr. Sinje Treuel-Janz wird übrigens auch gern für Vorträge zu interessanten Themen gebucht. Ankündigungen hierfür finden sich online unter www.tierarzt-tcm.de oder www.facebook.com/TierarztpraxisfuerAkupunkturTreuelJanz.


UNTERNEHMEN DER REGION