Mareike Kerouche

6.700 Bäume gefällt - BUND erwartet Einschreiten des Kreistages

Landkreis (eb). „Wir sind entsetzt: Auf Nachfrage hat die Kreisverwaltung dem BUND Rotenburg mitgeteilt, dass in den vergangenen fünf Winterhalbjahren an Kreisstraßen unglaubliche 6.700 Bäume der Säge zum
Opfer gefallen sind. Allein im letzten Winterhalbjahr waren es 1.700”, so Vorsitzender Manfred Radtke.
In der Vergangenheit haben sich zunehmend Bürger beim BUND über die zahlreichen Baumfällungen an Kreisstraßen beschwert. Die Nachfragen haben daraufhin diese erschreckenden Zahlen ans Licht gebracht. Das Unverständliche daran: Da es im gesamten Landkreis keine Unfallschwerpunkte gibt, haben alle Bäume Bestandsschutz. Darauf hat die niedersächsische Landesregierung im Dezember 2010 hingewiesen. Wenn es einen Unfallschwerpunkt geben würde, müssten vorher sieben(!) Maßnahmen geprüft werden, bevor ein Baum entfernt werden darf. Für den Landkreis Rotenburg spielt das entsprechende Regelwerk offensichtlich keine Rolle.
Radtke: „Was der Landkreis ebenfalls missachtet, ist die Eingriffsregelung des Bundesnaturschutzgesetzes. Danach besteht für ihn die Verpflichtung, jeden gefällten Baum durch einen Neuen zu ersetzen, und zwar vorrangig an Ort und Stelle. Tatsächlich ersetzt wurde nur jeder Achte.”
Bäume gehören zum Vermögen des Landkreises. Nach einer Veröffentlichung aus dem Jahr 2008 hat ein 20 bis 60 Jahre alter Baum einen Wert von 512 Euro. Unterstellt, dass in den vergangenen zehn Winterhalbjahren im Landkreis 10.000 Bäume gefällt wurden, hatten diese einen Wert von circa 5,1 Millionen Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Ersatzpflanzungen. Nach der damaligen Berechnung lagen diese pro Baum bei 1.025 Euro. Dem Landkreis ist durch die Baumfällungen mithin ein unglaublicher Schaden entstanden.
„Der BUND hat die Vorsitzenden aller Fraktionen und Arbeitsgruppen im Kreistag angeschrieben mit dem Ziel, die Fällaktionen der Kreisverwaltung zu stoppen. Außerdem sind die in der Vergangenheit unterbliebenen Ersatzpflanzungen in den nächsten Jahren nachzuholen. Erst vor wenigen Tagen haben Wissenschaftler deutlich gemacht, dass eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht sind. Und der Landkreis Rotenburg hat nichts Besseres zu tun, als die Lebensräume, die Straßenseitenräume auch darstellen, zu zerstören. Das muss ein Ende haben.”
Das Schreiben an die Fraktionen, in dem die zu beachtenden Gesetze und vieles mehr aufgeführt sind, kann auf der Homepage des BUND Rotenburg http://rotenburg.bund.net eingesehen werden.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie

Magie der Bewegung - New Life Taekwondo lädt zum Tag der offenen Tür

17.08.2019
Bremervörde (im). In Zeiten der Computerspiele, Smartphone und Co. kommt bei den Kindern und Jugendlichen die notwendige körperliche Bewegung und Pflege der sozialen Kontakte oft zu kurz. Da kommt die Kinder Sportschule New Life Taekwondo ins Spiel. Sie schreibt...
Die Aktion „Haushaltslöschkübel“ soll auf schwindende Mitgliederzahlen der Freiwilligen Feuerwehr  aufmerksam machen. Foto: khe

Wehr wirbt mit roten Eimern - Mit neuer Aktion auf Mitgliederfang

17.08.2019
Frelsdorf. Ein roter Eimer vor der eigenen Haustür mit der Aufschrift „Haushaltslöschkübel“, sorgte bei manchen Frelsdorfer Bürgerinnen und Bürgern für Verwunderung. Hierbei handelte es sich nicht um eine Altkleidersammlung, sondern um eine Werbeaktion der...
Die Sanierung bereits existierender Bausubstanz gewinnt immer mehr an Bedeutung.Aufgrund dieser Entwicklungen sind die Zukunftsperspektiven für qualifizierte Fachleute wie Holz- und Bautenschützer so gut wie nie.  Foto: eb

Erhalten statt neu bauen Holz- und Bautenschützer haben Hochkonjunktur

17.08.2019
Die Instandsetzung und Sanierung bereits existierender Bausubstanz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mehr als die Hälfte aller Aufträge im Baugewerbe werden mittlerweile im Bereich „Bauen im Bestand“ vergeben. Aufgrund dieser Entwicklungen sind die...

Vielfältiges Programm - Die ABS Selsingen startet in ein neues Kursjahr

17.08.2019
Selsingen (eb). Das neue Programmheft 2019/20 der ABS Selsingen besteht wieder aus einem vielfältigen Mix mit Kursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Frauen und Männer. 
Galerie
Die Organisatoren hoffen auch in diesem Jahr auf dichtes Gedränge in den Marktgassen.

Markttreiben, Shoppingtour, Börde-Move - Drei tolle Tage während des Bartholomäusmarktes in Lamstedt

17.08.2019
Lamstedt (sla). Wenn der August sich dem Ende neigt, weiß ein jeder Lamstedter Bürger, was die Stunde geschlagen hat. Es ist Marktzeit. Auch in diesem Jahr öffnet dann im Bördezentrum der Bartholomäusmarkt seine Pforten und wird Gästen aus nah und fern, ob Alt...

UNTERNEHMEN DER REGION