Seitenlogo
rgp

20 Jahre Haus am Park

Im Charleston Seniorendomizil steht das Miteinander an oberster Stelle

Bremervörde (rgp). Das Seniorendomizil Haus am Park beherbergt seit 20 Jahren jeweils 69 Menschen in einer kleinen, aber feinen Gemeinschaft. Einrichtungsleiterin Sandra Idem und ihr Team laden zum Jubiläumsfest am 2. Juni ein.

Das Seniorendomizil Haus am Park entstand im Jahre 2004 in der Immobilie, die zuvor jahrzehntelang als „Park Hotel“ selbst prominenten Gästen ein gemütliches Ambiente anbot.

 

Haus mit Geschichte

 

Idem leitet das Charleston Seniorendomizil Haus am Park seit Januar 2023. Nun darf sie mit den insgesamt rund 65 Mitarbeitenden den 20. Geburtstag der Einrichtung feiern, die in einem Gebäude zuhause ist, dass durch seine Historie gern als „Haus mit Geschichte“ beschrieben wird. „Seit neun Jahren gehören wir nun der Charleston Holding GmbH aus Waltenhofen-Oberdorf bei Füssen an. Die Gruppe hat das Haus seinerzeit von der proSenium-Gruppe übernommen und feiert dieses Jahr das 10-jährige Firmen-Bestehen“, erzählt Idem. Die Zugehörigkeit zu diesem Verbund sorge dafür, dass es der Einrichtung zuverlässig an nichts mangeln würde. „Was sonst mit lediglich 69 Bewohnerinnen und Bewohnern auch mal schwierig werden könne“, so Idem weiter.

 

Harmonische Atmosphäre

 

Die Einrichtungsleiterin war 2008 „der Liebe wegen“ von Bremerhaven nach Stade umgezogen. Daher arbeitet sie nun direkt in der Mitte zwischen alter Heimat und aktuellem Wohnort. Ihren Beruf, der auch ihre Berufung ist, hat sie von der Pike auf gelernt. Zunächst absolvierte Idem eine Ausbildung zur Arzthelferin in einem Bremer Krankenhaus. Es folgten eine weitere Ausbildung zur Krankenschwester im Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide sowie das Examen zur Pflegedienstleitung. „Ich habe einen Werdegang von der Krankenschwester über die Wohnbereichsleitung und stellvertretende Pflegedienstleitung bzw. Pflegedienstleitung bis zur Einrichtungsleitung durchlaufen“, berichtet Sandra Idem. Ihr Engagement bei der Charleston-Gruppe habe sie nicht einen Tag bereut. Idem findet es sehr bemerkenswert, dass im Haus am Park eine echte Gemeinschaft, auch unter den Mitarbeitenden, gelebt wird: „Es ist hier echt wie in einer Arbeitsfamilie. Hier gehen wir gemeinsam durch dick und dünn“, sagt die Einrichtungsleiterin. Aus anderen Häusern kenne sie es nicht so harmonisch.

Ein respektvoller Umgang untereinander sei selbstverständlich. Diese angenehme Arbeitsatmosphäre wüssten auch die neuen Mitarbeiter:innen zu schätzen, deren neue Ideen und Anregungen immer gern aufgenommen würde. „Allein in diesem Jahr durften wir bereits vier neue männliche Kollegen einstellen“, sagt Idem. Die Mitarbeitenden seien es schließlich auch, die dafür Sorge tragen, dass das Haus am Park seinen Seniorinnen und Senioren auch in Zukunft den Komfort eines Hotels in einer gemütlichen und wohnlichen Atmosphäre ermöglichen kann.

 

Hoher Männeranteil in einer engagierten Belegschaft

 

Das Haus am Park habe dadurch einen hohen Männer-Anteil in der Belegschaft, die für die Bewohner:innen in Eigenregie die Wäsche reinige und u.a. die Speisen stets selbst frisch zubereite.„Wir beauftragen keine externen Dienstleister – außer vielleicht zum Fensterputzen oder für die Gartenarbeit. Es ist uns wichtig, alle anfallenden Service-Arbeiten selbst im Hause erledigen zu können“, erklärt Idem.

 

Jubiläumsfest

 

Das Haus am Park Charleston Seniorendomizil lädt am 2. Juni ab 14 Uhr zum einem Jubiläums-Fest mit Gottesdienst sowie Kaffee und Kuchen in die Stader Straße 22 in Bremervörde ein.

www.pflege-bremervoerde.de.

 


UNTERNEHMEN DER REGION