Nadine Schilling

Weihnachtslotterie El Gordo - die spanische Lotterie lockt mit Megagewinnen

Bilder

Foto: Jeshoots by unsplash

Für die meisten Menschen ist Weihnachten das wichtigste Fest des Jahres. Die Weihnachtszeit ist auf der ganzen Welt durch typische Weihnachtstraditionen geprägt. In Spanien gehört die Weihnachtslotterie El Gordo zur Vorweihnachtszeit wie in Deutschland die Weihnachtsmärkte und der Glühwein.

Beteiligung an der Sonderziehung ist auch aus Deutschland möglich


Mit Gesamtgewinnen von über 2,4 Milliarden Euro hat sich die El Gordo Weihnachtsziehung zur größten Lotterie der Welt entwickelt. An der Sonderziehung, die traditionell jedes Jahr am 22. Dezember stattfindet, beteiligen sich auch immer mehr Lottospieler aus dem Ausland. Die hohen Gewinnchancen, die mit 1:100.000 im Vergleich mit herkömmlichen Lotterien deutlich höher sind, ziehen allerdings auch unseriöse Anbieter an, sodass es sich empfiehlt, beim Erwerb von Lotterielosen nur zuverlässige Dienstleister in Betracht zu ziehen. In diesem Zusammenhang rücken Online-Anbieter, die einen vertrauenswürdigen Ruf genießen,
wie Lottoland.com in den Fokus. Von Deutschland aus an der spanischen Weihnachtslotterie teilnehmen ist online ganz einfach möglich und lohnt sich für Spieler mit deutschem Hauptwohnsitz mehr als für Spanier, die ihre Lotteriegewinne ab einer Gewinnsumme von 10.000 Euro versteuern müssen, während Lottogewinne für Spieler in Deutschland steuerfrei sind. Die Weihnachtslotterie in Spanien existiert bereits seit dem Jahr 1812 und zeichnet sich durch ihre hohe Gewinnausschüttung von etwa 70 Prozent aus. Im Vergleich dazu liegt
die Ausschüttung deutscher Lotterien bei rund 50 Prozent. Den hohen Gewinnchancen stehen allerdings auch hohe Lospreise gegenüber, denn für ein ganzes Los mit der Aussicht auf den Hauptgewinn von 4 Millionen Euro werden rund 250 Euro fällig. In Spanien teilen sich deshalb oft Familien oder Arbeitskollegen ein Los. Außerdem ist es üblich, dass sich ganze Dörfer zu einer Tippgemeinschaft zusammenschließen. Meist schätzen Lottospieler die Aussicht auf finanzielle Sicherheit oder wollen sich persönliche Wünsche
wie ein Traumhaus erfüllen. Ein komplettes Los der spanischen Weihnachtslotterie besteht aus zehn Centimos, die als Zehntellose bezeichnet werden. Jedes der Zehntellose trägt dieselbe Losnummer, sodass im Falle einer Ziehung jeder Teilnehmer dieselbe Summe gewinnt. Auch in Deutschland besteht die Möglichkeit, zu erschwinglichen Konditionen an der El Gordo Weihnachtsauslosung teilzunehmen. Günstige Teillose findet man online bei Anbietern wie Lottoland bereits ab 4,99 Euro.

Gewinnausschüttung in verschiedenen Gewinnstufen


Die Ziehung des El Gordo findet am 22. Dezember bereits am Vormittag in der spanischen Hauptstadt Madrid statt. Bei der Veranstaltung, die als Mega-Event des Jahres gilt und im Fernsehen live übertragen wird, schauen schätzungsweise 90 Prozent der spanischen Bevölkerung vom heimischen Bildschirm aus oder beim Public-Viewing in einem Restaurant oder einer Bar zu. Die Gewinnlosnummern werden von Schülern einer Madrider Schule gezogen. Das Spannende an der Live-Ziehung ist die Tatsache, dass der Hauptpreis El Gordo praktisch jederzeit gezogen werden kann. Es können jedoch zwischen drei und vier Stunden vergehen, bis die Hauptgewinner feststehen und alle Preise gezogen sind. An einer Lotterie teilzunehmen, ist mit vielen Erwartungen verknüpft. Es ist jedoch auch wichtig,
eine neue Sichtweise auf die eigenen Finanzen zu erproben, den Umgang mit Geld zu überdenken, um Leichtsinnigkeit oder unnötige Ausgaben zu vermeiden. Damit die Ziehung der Gewinner bei der spanischen Weihnachtslotterie reibungslos abläuft und Irrtümer ausgeschlossen sind, wird die Auslosung durch drei Notare überwacht. Die Gewinnsumme des Hauptgewinnes, die circa 4 Millionen Euro beträgt, wird in jedem Jahr neu festgelegt. Neben dem Hauptpreis werden weitere Preise in fünf- und sechsstelliger Höhe ausgelost. Insgesamt gibt es beim El Gordo circa 1.800 Preise, die bei der Sonderziehung zu gewinnen sind. Außerdem gibt es für Beinahetreffer kleinere Gewinne. So werden bei der spanischen Weihnachtslotterie zwei Preise für die Losnummern, die sich direkt vor sowie nach dem El Gordo befinden, zur Verfügung gestellt. Zwei weitere Preise werden für die Losnummern unmittelbar vor und nach der Losnummer des zweiten Preises gewährt. Beim El Gordo existieren insgesamt 17 Gewinnstufen. Der Gewinn bei der zweiten Gewinnstufe, die doppelt ausgeschüttet wird, beträgt rund 1,25 Millionen Euro, während die dritte Gewinnstufe mit einem Preis in Höhe von circa 500.000 Euro vergütet wird.

 


UNTERNEHMEN DER REGION