Nadine Schilling

Gutscheine als Geschenk – was ist zu beachten?

Bilder

In der heutigen Zeit sind Gutscheine ein beliebtes Geschenk. Ein Gutschein ist flexibel einsetzbar und aus diesem Grund wird diese Geschenkvariante immer öfter genutzt. Besonders das Zeitalter des Internets eröffnet die Möglichkeit, Gutscheine in allen Varianten zu erwerben und dann zu verschenken. Aber auch Gutscheine unterliegen Regelungen, mit denen man sich befassen sollte, um eine Enttäuschung zu vermeiden.

Welche Vorteile bieten Gutscheine?



Häufig werden Gutscheine in letzter Minute erworben. Dies ist nicht etwa lieblos, sondern hat etwas mit der schnellen Verfügbarkeit zu tun. Mit dem Erwerb eines Gutscheines kann man auch etwas für den regionalen Handel tun – kauft man einen Wertgutschein bei einem Geschäft um die Ecke, so unterstützt man regionale Unternehmen. Da der Beschenke in dem ausstellenden Laden den Gutschein einlösen muss, kommt es oft auch zu Mehrkäufen, die den Gutscheinaussteller noch weiter begünstigen. Natürlich ist besonders die flexible Handhabung beliebt und der Beschenke kann sich ein Produkt aussuchen, welches ihm wirklich zusagt. Besonders im Internet
findet man viele Geschenkideen und mit einem Gutschein kann die beschenkte Person sich selber eine große Freude bereiten.

Gutscheine für die Generation Internet



Besonders junge Menschen schwören auf Gutscheine, welche Sie sicher im Internet einlösen können. Besonders Karten, die den Erwerb von digitalen Spielen ermöglichen, sind hierbei hoch im Kurs. Eine Karte des Anbieters Paysafe, Google Play, App Store, Steam oder der PlayStation Store – alle diese Karten erfreuen die meist jüngere Generation, da die Karten nach den eigenen Vorlieben und Vorstellungen eingelöst werden können. Im Internet findet man Anbieter, die den Erwerb solcher Pre-Paid-Karten ermöglichen. Unter
https://terd.de/ findet man alle Gutscheine, die ein Fan der digitalen Medien benötigt. Gleichzeitig werden auch Karten angeboten, die ein Mobilfunkguthaben aufstocken können. Somit kann man alle digitalen Gutscheine an einem Ort erwerben und die Karten können im Nachgang bei der Plattform der Wahl eingelöst werden.

Wie lange ist ein Gutschein eigentlich gültig?



Wurde ein Gutschein erworben, so sollte man sich grundsätzlich das Kleingedruckte durchlesen. In manchen Fällen wird hier eine Befristung der Gutscheingültigkeit definiert. Allgemein darf eine Gültigkeit nicht zu kurz bemessen sein, wie ein
Urteil des Oberlandesgerichtes München bestätigt. Somit wurde eine Fristsetzung unter einem Jahr als zu kurz angesehen.

In vielen Fällen
wird auf den Gutscheinen aber keine Frist vermerkt. Dies bedeutet aber nicht, dass der erworbene Gutschein eine unendliche Gültigkeit vorweist. Orientiert man sich an der Verbraucherzentrale, so behält ein Gutschein seine Wertigkeit für einen Zeitraum von drei Jahren. Ist diese Zeitspanne verstrichen, so ist der Anbieter nicht mehr verpflichtet den Gutschein anzunehmen oder den Betrag zu erstatten. Wichtig ist hierbei, dass die Frist von drei Jahren erst am Ende des Jahres beginnt, in dem der Gutschein erworben wurde. Wird ein Gutschein nicht fristgerecht eingelöst, so kann man auf die Kulanz des Anbieters hoffen. Besonders regionale Geschäfte werden hier oft ein Auge zudrücken, da auf Folgegeschäft gehofft wird.

Kann man einen Gutschein in Bargeld umtauschen?



Natürlich kann es vorkommen, dass man einen Gutschein erhält, für welchen man keine Verwendung hat. Grundsätzlich sind die Anbieter nicht verpflichtet, den Gutschein in Bargeld umzutauschen. Dies ist meistens auch so in den Geschäftsbedingungen vermerkt. Hier kann ein Verkauf des Gutscheins auf einschlägigen Internetseiten eine Lösung darstellen.

 


UNTERNEHMEN DER REGION