Anja Hildebrandt

Das sind die besten Apps 2020

Bilder

Foto: Mail Kontakt Ben Fotolia

Auch in diesem Jahr geben sich Entwickler auf der ganzen Welt große Mühe, um die App für den nächsten großen Durchbruch zu schaffen. So sind in der letzten Zeit spannende neue Inhalte in die Stores gekommen, auf die es sich einen Blick zu werfen lohnt. Drei besonders heiße Kandidaten nehmen wir in diesem Artikel genauer unter die Lupe.

Der FX File Explorer


Smartphones verfügen heute über einen viel größeren Speicherplatz, als noch in den vergangenen Jahren. So kann es vorkommen, dass sich darin unterschiedliche Dateien anhäufen, die im Laufe der Zeit auf dem Gerät abgelegt wurden. Jeder Nutzer steht dadurch irgendwann vor der Frage, wie das ganze Sammelsurium sinnvoll organisiert werden kann.

Diese Aufgabe übernimmt nun der kostenlose FX File Explorer. Dieser sticht gegenüber der Konkurrenz vor allem deshalb heraus, weil er selbst in der kostenlosen Version keine Werbung beinhaltet. Dennoch ist das Ordnen und Verschieben von Dateien denkbar simpel. Genau das Richtige, um mal wieder richtig aufzuräumen.

Spannung bei Asphalt 9


Zudem haben die Stores 2020 wieder hochklassige Spiele im Angebot. Als eines der ganz großen Zugpferde kann Asphalt 9 gelten, bei dem es besonders rasant zur Sache geht. Seit vielen Jahren begeistert die Serie die Fans des Rennsports. Allerdings müssen ein paar Euro locker gemacht werden, um sich die Dienste des begehrten Programms zu sichern.

Viele andere angesagte Apps stammen derzeit von Online Casinos, die viel Zeit und Geld in die Entwicklung investieren. Doch nicht jedes digitale Casino verfügt über eine eigene App. Dieser
Casinoratgeber hat die unterschiedlichen Seiten nach diesem und vielen weiteren Kriterien getestet, um damit die perfekte Übersicht über die vielen Vertreter der Branche zu bieten.

Telegram als WhatsApp-Alternative


WhatsApp konnte sich bereits vor Jahren fest auf fast jedem Smartphone etablieren. Längst ist
der Messenger in unterschiedlichen Generationen nicht mehr wegzudenken. Warum sollte man ihn also austauschen? Nun, nicht jeder ist mit dem Datenschutz der Anwendung zufrieden. Zwar wurden etwa bei der Verschlüsselung von Nachrichten Fortschritte gemacht, doch als besonders sicher kann die Kommunikation noch immer nicht angesehen werden.

Diese Nische versucht die App Telegram zu bedienen, die fast genauso funktioniert. Zu den Grundfunktionen von WhatsApp kommt jedoch die präzise Verschlüsselung aller Nachrichten hinzu. Auf diese Weise ist es für Unbefugte unmöglich, einen Blick auf die Kommunikation eines Nutzers zu werfen. Obwohl die Kure der Beliebtheit auch bei Telegram aktuell stark ansteigt, hat die App doch einen gewichtigen Nachteil. Denn auch im eigenen Freundeskreis wird es zunächst nur wenige Personen geben, mit denen auf diese Weise kommuniziert werden kann. Erst wenn sich die App in einem noch größeren Kreis durchsetzt, kann sie ihr ganzes Potenzial entfalten.

Dies waren nur drei Beispiele für die vielseitige Auswahl, die aktuell
in den App Stores zur Verfügung steht. Es lohnt sich definitiv, auch über die Grundausstattung hinaus nach interessanten Angeboten zu suchen. Die meisten davon stehen sogar gratis für den Download zur Verfügung. So ist die Installation der Anwendungen auf jeden Fall einen Versuch wert und ist zugleich frei von jedem Risiko.

 


UNTERNEHMEN DER REGION