Apolonia HUS - Café - Oase an der Bever
Plönjeshausener Mühle 1
27432 Bremervörde
Deutschland

04767-8214120
04767-8214121
knabbe@apolonia.de
www.apolonia-hus.de
Öffnungszeiten: Jeden Sonntag von 14 - 18 Uhr
bei Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung
Sitzplatz
Sitzplatz
Sitzplatz
Sitzplatz
Claus Ulrich & Ulli Buth
Image neu
Age of Aquarius, Margins of April, Klina
Anja Kalski

Ab dem 17.05.20 (Sonntag) haben wir endlich wieder auf.

Bilder
Wieder für Sie da!

Wieder für Sie da!

Damit auch alles reibungslos klappt und um sich an die situativen gesetzlichen Rahmen zu halten ist eine Reservierung vorab ZWINGEND NOTWENDIG.
Diese können Sie auf einem der folgende Wege durchführen:
- telefonisch unter der bekannten Nummer -
via Facebook Messenger -
per Mail an knabbe@apoloniahus.de -
und natürlich persönlich
Weitere Informationen liefern wir sobald bekannt.
Bis dahin: Bleiben Sie gesund!
Marianne Knabbe und Team


Mareike Kerouche

Margins of April - Musik im Apolonia Hus

Plönjeshausen (eb). Im Apolonia Hus dreht sich am Freitag, 6. März, alles um Musik. Dann kommt erneut das Hamburger Singer/Songwriter-Duo „Margins Of April“ zu Besuch nach Plönjeshausen. Beginn ist um 19 Uhr.

Bilder
Bereits im vergangenen Jahr begeisterten Margins of April das Publikum im Apolonia Hus. Foto: Archiv

Bereits im vergangenen Jahr begeisterten Margins of April das Publikum im Apolonia Hus. Foto: Archiv

Das Musiker-Duo spielt eine schöne Mischung aus Indie/Folk/Pop und Americana. Sie lassen sich bewusst nicht gern auf ein spezielles Genre festlegen, denn ihre ganz unterschiedliche Art des Songwritings ergänzt sich zu einer höchst unterhaltsamen und spannenden Mixtur aus allen Facetten der Musik und der Emotionen.
Danny und Daniel, das sind zwei gut harmonierende Stimmen, getragen von Gitarrensounds - akustisch, elektrisch, mal weich und mal verzerrt. Dazu gesellt sich ganz wunderbar ein Akkordeon und etwas Percussion. Ihre Texte und Melodien reichen von leicht, locker und eingängig bis tiefsinnig und melancholisch. Vorgetragen mit viel positiver Energie und sichtbar viel Spaß am gemeinsamen Musizieren.
Außerdem mit dabei: der Matthes. Mit Cajun und anderen Percussion-Instrumenten sorgt er für mitreißenden Rhythmus und Spielfreude pur!
Alle sind sie April-Kinder, daher auch der Name. Die gesamte Bandbreite (Margins) des Aprils ist dabei, und genau abwechslungsreich ist die Musik. Wie das Aprilwetter eben: mal frühlingshaft leicht, mal stürmisch, mal ein Regenschauer. Niemals eintönig und immer mit der positiven Aussicht auf Sonnenschein hinter den Wolken.


Mareike Kerouche

Ulrich & Buth - Konzert im Apolonia Hus

Plönjeshausen (eb). Zwei Stimmen, zwei Songwriter, viele Saiten und ein Programm, das ins Herz geht. So präsentieren sich Claus Ulrich und Ulli Buth am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr im Apolonia Hus.
Claus Ulrich wirkt zurückhaltend, fast schüchtern, wenn er die Bühne betritt. Der tiefgründige Mann mit einem Hauch schwarzen Humors mag es unauffällig, doch er bewegt mit seiner Stimme und trifft mit seinen Songs genau ins Herz seines Publikums.
Er ist in Ontario, Kanada, aufgewachsen, hat die weite Welt bereist und hat mehr als genügend Facetten des Lebens erfahren, um darüber zu schreiben. Nach Jahrzehnten als Bassist verschiedenster Orchester, Bands und Formationen hat er seine ganz persönlichen Erkenntnisse über die dunklen und hellen Seiten des Lebens in Songs gegossen und trägt diese mit ungewöhnlichen Gitarrenpickings und einer Stimme vor, die aufhorchen lässt.
Sein Debütalbum „You Don‘t Need To Speak At All“ erschien 2017, eine EP ist in Arbeit und wird 2019 in limitierter Auflage erscheinen.
Wenn Ulli Buth ans Mikrofon tritt, hängt das Publikum im Nu an ihren Lippen - mit ihren ehrlichen und direkten Songs über Liebe und Freundschaft, Fernweh und Heimweh, Sehnsucht, Hoffnung, Enttäuschungen, kurz: Über das Leben in all seinen Facetten trifft sie einen Nerv nach dem anderen.
Ihre Musik kann zerbrechlich sein wie hauchdünnes Glas, wenn sie sich nur mit einer gezupften Geige begleitet und ihr Fernweh besingt; wenn sie das 5-String-Banjo zupft und die Engel singen lässt; und im nächsten Moment haut sie gnadenlos in die Saiten ihrer Gitarre und geht mit einem Blues aus voller Kehle über Leichen.
Auch Ulli Buth ist weit gereist und ließ sich vor allem auf ihrer langen Reise durch die USA mit längeren Aufenthalten in Boston und Nashville musikalisch inspirieren. Ihre Musik kreist irgendwo um Americana, Pop und Folk, irgendwo zwischen Schwermut und Leichtigkeit und bleibt nicht zuletzt aufgrund ihrer berührenden Art zu singen im Gedächtnis.
2009 erschien ihre EP „Move On“, 2013 folgte mit „Coming Home“ ihr erstes Album in voller Länge.
Claus Ulrich und Ulli Buth treten seit Jahren immer wieder und gerne gemeinsam auf die Bühne und unterstützen sich gegenseitig bei ihren Songs, denen durch bestechenden Harmoniegesang und gefühlvolle solistische Begleitungen akustische Sahnehäubchen aufgesetzt werden, die den
Genuss ihrer Musik zu einem perfekten Ohrenschmaus werden lassen.


Plönjeshausener Mühle 1
27432 Bremervörde
Deutschland

04767-8214120
04767-8214121
knabbe@apolonia.de
www.apolonia-hus.de
Öffnungszeiten: Jeden Sonntag von 14 - 18 Uhr
bei Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung
Sitzplatz
Sitzplatz
Sitzplatz
Sitzplatz
Claus Ulrich & Ulli Buth
Image neu
Age of Aquarius, Margins of April, Klina
Suchbegriff(e):Ausflugslokal, Eiscafé, Hofcafe, Bistro, Kaffee, Kuchen, Kaffee + Kuchen, Wildspezialitäten, Wildwurst, regional, Veranstaltungen, Herberge, Kaffee & Kuchen,