Nadine Schilling

So machen Sie einen 10 Euro Bonus zu auszahlbarem Geld

Bilder

Einer der großen Vorteile eines Online Casinos besteht darin, dass man als Spieler auf zahlreiche Bonusangebote stößt. Einige von diesen Angeboten sind manchmal dauerhaft vorhanden, andere saisonal und wieder andere kommen in Verbindung mit einer bestimmten Promotion. Besonders beliebt ist etwa der Bonus ohne Einzahlung, welcher auch als No Deposit Bonus bezeichnet wird. Er wird beispielsweise manchmal als 10€ Bonus nach Registrierung beworben und damit ist im Grunde nichts anderes gemeint, als dass Sie nach der erfolgreichen Anmeldung ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro erhalten. Im Zusammenhang mit einer möglichen Auszahlung des Bonusguthabens bzw. der mit diesem erspielten Gewinne kommen immer wieder Fragen auf. Wir bringen ein für alle Mal Licht ins Dunkel und erklären Ihnen, wie Sie das Bonusguthaben zu auszahlbarem Geld machen.

Die Bonusbedingungen geben Auskunft über die Auszahlung

Der erste Anlaufpunkt, um Informationen zur Auszahlung der 10 Euro ohne Einzahlung Casino 2022 zu erhalten, ist die Bonusbeschreibung. Diese finden Sie häufig, wenn Sie das Bonusangebot anklicken oder sie mit einem Klick auf „Weitere Informationen“ oder einer ähnlich gekennzeichneten Schaltfläche öffnen. Neben einer näheren Beschreibung des Angebots finden Sie hier auch die sogenannten Bonusbedingungen. Sie sind es, welche die Richtlinien der Auszahlung vorgeben. Beachten Sie allerdings, dass die Casinos zwar weitestgehend die gleichen Bedingungen festlegen, sich diese jedoch in deren Höhe mitunter massiv voneinander unterscheiden können. Grundsätzlich kann man allerdings sagen, dass der Bonus oder die Gewinne dann ausgezahlt werden können, wenn die Bonusbedingungen erfüllt wurden.

Beim Bonus ohne Einzahlung gelten häufig diese Bonusbedingungen

Kommen wir nun zu den Bonusbedingungen sowie deren Bedeutung. Wenn Sie den Bonus bzw. seine Gewinne „freispielen“ und damit auszahlbar machen möchten, dann müssen Sie natürlich deren Bedeutung kennen. Wir möchten Ihnen nun die fünf wichtigsten Bonusbedingungen erklären, welche so gut wie immer ausnahmslos in Verbindung mit einem Bonus ohne Einzahlung zur Anwendung kommen. Einige von ihnen geben etwa vor, wie das Bonusguthaben beim Spielen verwendet werden darf, während andere sich explizit auf die Auszahlung konzentrieren.

Die Umsatzbedingung

Umsatzbedingungen gehören zu sämtlichen Bonusangeboten und sind keineswegs nur auf einen Bonus ohne Einzahlung beschränkt. Sie kommen zudem auch bei einem Sportwetten Bonus zur Anwendung. Diese Bonusbedingung ist eine Vorgabe und steht für eine bestimmte Anzahl. Lautet die Umsatzbedingung z. B. x30, dann müssen Sie die 10 Euro oder die mit den 10 Euro erzielten Gewinne 30 Mal im Casino einsetzen, bevor eine Auszahlung vorgenommen werden kann. Achten Sie im Hinblick der Umsatzbedingung darauf, dass diese nicht unerreichbar hoch angesetzt wurde, sondern tatsächlich von Ihnen erfüllt werden kann. Die Umsatzbedingungen von Einzahlungsboni können sich zudem manchmal ausschließlich auf den gewährten Bonus oder auf den Bonus sowie den eingezahlten Betrag beziehen.

Das Zeitlimit

Mit dem Oberbegriff Zeitlimit können gleich mehrere Bedingungen gemeint sein, welche sich allerdings allesamt auf den Bonus an sich beziehen. Häufig ist es etwa der Fall, dass der Bonus ohne Einzahlung lediglich für einen bestimmten Zeitraum nach der Anmeldung zur Verfügung steht. Achten Sie in diesem Fall unbedingt darauf, ob der Bonus von Ihnen mittels eines Codes oder einer Nachricht an den Kundendienst aktiviert werden muss. Ein Zeitlimit kommt zudem immer in Verbindung mit der Umsatzbedingung. Ihnen wird also ein bestimmter Zeitraum vorgegeben, in dem Sie die Umsatzbedingung erfüllt haben müssen. Nur dann kann die Prämie oder die Gewinne auch ausgezahlt werden.

Der maximale Auszahlungsbetrag

Die 10 Euro Bonus ohne Einzahlung können nicht nur als Echtgeldbonus, sondern auch in Form von Freispielen angeboten werden. In diesem Fall kann die Prämie ausschließlich bei Spielautomaten eingelöst werden. Unabhängig davon, in welcher Form der Bonus angeboten wird und bei welchen Spielen Sie gewonnen haben, der höchstmöglich auszahlbare Betrag ist so gut wie immer mit von der Partie. Dieser maximal auszahlbare Gewinnbetrag kann je nach Casino im mittleren oder hohen zweistelligen und selten auch im unteren dreistelligen Bereich liegen.

Die Spielvorgabe

Noch weit bevor das Thema Auszahlung aufkommt, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie beim Spielen die Spielvorgaben einhalten. Haben Sie Freispiele als No Deposit Bonus erhalten, dann können diese ohnehin meist nur bei einem einzigen oder einigen wenigen Spielautomaten genutzt werden. Aber auch beim Bonusgeld kann es Einschränkungen geben. Es ist beispielsweise üblich, dass die Live Casino Games nicht mit den 10 Euro Bonus ohne Einzahlung gespielt werden können. Gleiches kann auch für einige ausgewählte Tischspiele gelten.

Die Gewichtung der Spiele und die Einsatzlimits

Eine weitere Regel, die im direkten Zusammenhang mit der Umsatzbedingung und damit auch mit der Auszahlung steht, ist die Spielgewichtung. Nicht alle Casinospiele werden zu 100 % zum Erfüllen der Umsatzbedingung gewertet. Dies trifft meistens ausschließlich auf die Slots zu. Tischspiele sind mitunter bis auf eine oder zwei Ausnahmen komplett ausgenommen und selbst diese werden oft nur mit 10-20 % gewertet. Zu guter Letzt gibt es noch Einsatzlimits, die beachtet werden müssen, damit der Bonus nicht verfällt. Achten Sie insbesondere auf das maximale Einsatzlimit.


UNTERNEHMEN DER REGION