Patrick Viol

Sicherheit des Erdgas-Netzes - Stadtwerke prüfen 445 Kilometer Leitungen

Osterholz-Scharmbeck (eb). Die Osterholzer Stadtwerke überprüfen das Erdgasleitungsnetz. Die Routineuntersuchung findet in den nächsten Wochen statt. Mitarbeiter gehen auch auf Privatgrundstücke.
„Die sichere und zuverlässige Energie- und Wasserversorgung hat für uns den allerhöchsten Stellenwert“, erklärt Thomas Knüppel, Netzmeister für Gas, Wärme und Trinkwasser, das Grundprinzip der Osterholzer Stadtwerke.
In den nächsten Wochen wird das Erdgasleitungsnetz der Osterholzer Stadtwerke zunächst in Osterholz-Scharmbeck geprüft. Rund 724 Kilometer Erdgas-Leitungen liegen im Versorgungsgebiet der Osterholzer Stadtwerke unter der Erde - dies entspricht einer Strecke von der Kreisstadt bis nach Freiburg im Breisgau.
Der mit einem Messgerät ausgestattete Mitarbeiter eines Spezialunternehmens und ein ortskundiger Stadtwerke-Fachmann als „Lotse“ gehen die gesamten Strecken ab. Dabei handelt es sich um eine wirkungsvolle und aufwendige Routineuntersuchung, die zur Sicherheit des Erdgas-Netzes beiträgt und in regelmäßigen Abständen wiederholt wird. Dabei muss das 40 Kilometer lange Hochdrucknetz jährlich und das Niederdrucknetz nur alle vier Jahre geprüft werden.
Geprüft werden in Osterholz-Scharmbeck und Lilienthal bis etwa August 445 Kilometer Erdgasleitungen unter den öffentlichen Straßen und Wegen sowie in den Vorgärten bis zur Hauseinführung. Die Häuser selbst müssen nur betreten werden, wenn an der Hauseinführung ein Befund festgestellt wird. Für weitere Informationen sind die Osterholzer Stadtwerke telefonisch unter 04791 / 809 555 zu erreichen.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Schützenfest Giehlermoor Der Ablauf der Schießfeierlichkeiten steht fest

25.05.2019
Giehlermoor (eb). Am 26. Mai eröffnet der Schützenverein Giehlermoor mit dem traditionellen Vorschießen das Schützenfest. Königin Luise Busch und König Dietmar Stelljes freuen sich mit ihrem Gefolge, mit Mitgliedern und Gästen ein schönes...
Galerie
Schützenbruder Gustav Müller wird für seine 70jährige Mitgliedschaft geehrt.  Foto: mf

Einhundertjährige Tradition Schützenverein feiert Jubiläum

25.05.2019
Bornreihe. Festliche Blasmusik von einem Spielmannszug, Menschen, die sich fröhlich unterhalten, der Geruch von Essen, der in das Zelt strömt. Die Leute hier sind fröhlich und freuen sich über die Atmosphäre, die diesen Abend ausmacht:...
Vorn v. li.: Andy Griebe, Stefan Schwenke, Michael Blechmann. Hinten v. li. : Freyja Kessels, Kassandra Knop, Jonas Schwenke, Jan Büttner, Malte Wintjen, Jannik Lütjen, Nico Balzer, Enno Hagenah. 
 Foto: aklü

2. Jugendkongress - Die Jugend soll und darf mitreden

24.05.2019
Worpswede. Bald ist es soweit! Am 24. Juni ab 09.00 Uhr findet der zweite Jugendkongress Worpswede im Rathaus der Gemeinde statt. 718 Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren wurden persönlich angeschrieben. Das Vorbereitungsteam um Malte...
Dr. Johann Schreiner, selbst Mitglied im Lions Club, erzählt von den schon jetzt allgegenwertigen Folgen des Klimawandels (oben). Bei der letzten „Fridays for Future“ Großdemo in Bremen am 15. März kamen zahlreiche Menschen zusammen. Fotos: mf

Eine gesellschaftliche Herausforderung -  Vortrag und Benefizveranstaltung zum Klimawandel

24.05.2019
Osterholz-Scharmbeck. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“, schallt es durch die Innenstädte, „Macht ihr eure Hausaufgaben, dann machen wir unsere“, steht auf den Plakaten. Schon seit mehreren Monaten...
Musik soll bei dem Stück „Namene“ wichtige Punkte und Informationen zum Thema Prävention, Mobbing, Selbstschutz vermitteln. Jetzt kam das Polizeiorchester nach Ritterhude.  Foto: sr

Musik als Türöffner zur Prävention - Polizeiorchester führt Schulworkshop durch

24.05.2019
Ritterhude. „Namene“ ist eine Geschichte, mit der das Polizeiorchester Niedersachsen an die Schulen kommt, um mit den Kindern der 3. oder 4. Klassen Themen der polizeilichen Präventionsarbeit interaktiv zu erarbeiten. Diese...

UNTERNEHMEN DER REGION